Aktualisiert 11.01.2010 20:28

Bern

Politiker twittern um Wahlchancen

Während Regierungsrat Christoph Neuhaus Vögel in seinem Büro hält, zwitschert es auch bei anderen Politikern.

von
mar

Sie haben das Boom-Medium Twitter entdeckt und halten ihre Wähler mit Kurznachrichten per Handy und Notebook auf dem Laufenden. «Mich fasziniert, wie spontan man damit auf aktuelle Ereignisse reagieren kann», schwärmt FDP-Grossrätin Sandra Wyss. Zusammen mit ihrem Parteikollegen Christoph Stalder hat sie den Kanal Tandem_bern aufgeschaltet. «Das Twittern ist ein gutes Training», sagt Wyss, «es zwingt uns, Voten kurz auf den Punkt zu bringen.»

Auch SP-Grossrätin Andrea Zryd ist begeistert und loggt sich täglich mehrmals ein: «Twitter ist für mich weit mehr als ein Wahlkampfinstrument. Als Sporttrainerin bin ich viel unterwegs und halte meine Athleten damit auf dem Laufenden.»

(mar/20 Minuten)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.