Castro: Politisches System Kubas steht nicht zur Debatte

Aktualisiert

CastroPolitisches System Kubas steht nicht zur Debatte

Kubas Staatschef Raúl Castro hat Verhandlungen mit der US-Regierung über das politische System seines Landes ausgeschlossen. Dennoch sei Havanna willens, mit Washington über alles «von gleich zu gleich» zu sprechen.

Das sagte Castro am Mittwoch in Havanna. Verhandlungen über das politische System Kubas oder seine Gesellschaft, über die Selbstbestimmung und innere Angelegenheiten gehörten aber nicht dazu. Darüber hinaus sei es nicht an Kuba, eine «Geste» gegenüber den USA zu machen, denn schliesslich halte die US- Regierung weiter das Embargo gegen die Karibikinsel aufrecht, sagte Castro.

US-Präsident Barack Obama hatte Kuba jüngst beim Amerika-Gipfel die Hand ausgestreckt, zugleich aber Hoffnungen auf ein rasches Ende des seit knapp fünf Jahrzehnten bestehenden Embargos gedämpft. Allerdings hatte er für kubanisch-stämmige US-Bürger die Beschränkungen für Reisen und Geldtransfers nach Kubas aufgehoben.

(sda)

Deine Meinung