Aesch BL: Polizei auf Jagd nach bewaffnetem Bankräuber

Aktualisiert

Aesch BLPolizei auf Jagd nach bewaffnetem Bankräuber

Ein Bankräuber erbeutete in Aesch eine grössere Menge Bargeld. Er konnte nach der Tat mit einem Motorrad entkommen.

von
cs
1 / 2
Am Vormittag des 30. Juli überfiel der Täter diese Filiale der Basellandschaftlichen Kantonalbank in Aesch. Wie viel der Täter erbeuten konnte, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht klar. Die Polizei hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung. Bis anhin blieben die Ermittlungen erfolglos.

Am Vormittag des 30. Juli überfiel der Täter diese Filiale der Basellandschaftlichen Kantonalbank in Aesch. Wie viel der Täter erbeuten konnte, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht klar. Die Polizei hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung. Bis anhin blieben die Ermittlungen erfolglos.

Leser-Reporter
Für Hinweise, welche letztlich zur Festnahme der Täterschaft führen, setzen die Behörden eine Belohnung von 5000 Schweizer Franken aus. Der Täter ist ca. 1,85 Meter gross und schlank. Er trug zum Zeitpunkt des Überfalls einen Motorradhelm. Auffällig waren seine neongrünen Schuhsenkel.

Für Hinweise, welche letztlich zur Festnahme der Täterschaft führen, setzen die Behörden eine Belohnung von 5000 Schweizer Franken aus. Der Täter ist ca. 1,85 Meter gross und schlank. Er trug zum Zeitpunkt des Überfalls einen Motorradhelm. Auffällig waren seine neongrünen Schuhsenkel.

Polizei Basel-Landschaft

Gemäss bisherigen Erkenntnissen der Kantonspolizei Basel-Landschaft betrat am Donnerstagmorgen ein schwarz gekleideter Mann die Filiale der Basellandschaftlichen Kantonalbank (BLKB) in der Hauptstrasse in Aesch. Der Täter trug während der gesamtem Aktion einen dunklen Motorradhelm mit geschlossenem Visier und schwarze Handschuhe.

Der Einzeltäter konnte laut einem Communiqué der Baselbieter Polizei mit einer grösseren Menge Bargeld auf einem Motorrad fliehen. Der Flüchtige entkam via Dornacherstrasse in Richtung Reinach oder Dornach. Mit hoher Wahrscheinlichkeit ist er mit einem dunklen Motorrad unterwegs.

Auffällige neongrüne Schnürsenkel

Der Täter ist rund 1,85 Meter gross und von schlanker Statur. Er führte einen schwarzen Rucksack mit sich und sprach Schweizerdeutsch. Er trug eine schwarze Windjacke sowie Turnschuhe mit auffällig neongrünen Schnürsenkeln. Weitere Abklärungen durch die Polizei und die Staatsanwaltschaft Basel-Landschaft sind im Gang.

Die Polizei Basel-Landschaft sucht Zeugen und hofft seitens der Bevölkerung auf sachdienliche Hinweise.

Deine Meinung