Polizei beschützt Neonazis

Aktualisiert

Polizei beschützt Neonazis

In historischen SA-Uniformen haben gestern in Wisconsin rund 100 Neonazis auf den Stufen zum Kapitol eine groteske Szenerie geboten. Ihre Reden zur Kundgebung «America for Americans» wurde von Gegendemonstranten niedergebrüllt.

Da die Polizei den Aufmarsch der «National Socialist Movement» wegen der Grundrechte nicht verhindern konnte, wurden die Gegendemonstranten aufgefordert, der Kundgebung fernzubleiben.

Rund 300 Polizisten hielten die gegnerischen Parteien auseinander, zahlreiche Gegendemonstranten wurden festgenommen.

Im Vorfeld der Veranstaltungen war es zu heftigen Diskussionen gekommen, wie der Veranstaltung zu begegnen sei. Die Polizei beschloss, Exponenten der Organisation «No Nazi», welche einen Gegenaufmarsch angekündigt hatte, in die Deeskalationspläne miteinzubeziehen und als «Marshalls» einzusetzen.

Deine Meinung