Ariana Grandes Ex: Polizei besucht Davidson nach Schock-Post
Aktualisiert

Ariana Grandes ExPolizei besucht Davidson nach Schock-Post

Nur Stunden nach seinem besorgniserregenden Insta-Post stand Pete Davidson auf der «Saturday Night Live»-Bühne. Dort suchte ihn auch die Polizei auf – und gibt Entwarnung.

von
kao
1 / 9
Nach seinem erschreckenden Instagram-Post über mögliche Suizid-Gedanken, der inzwischen gelöscht ist, machen sich zahlreiche Prominente sorgen um Pete Davidson. Auf ihren Social-Media-Accounts bieten sie dem 26-Jährigen Unterstützung an.

Nach seinem erschreckenden Instagram-Post über mögliche Suizid-Gedanken, der inzwischen gelöscht ist, machen sich zahlreiche Prominente sorgen um Pete Davidson. Auf ihren Social-Media-Accounts bieten sie dem 26-Jährigen Unterstützung an.

Chris Pizzello
Zum Beispiel Davidsons Ex-Verlobte Ariana Grande, die auf Twitter versichert, immer für ihn da zu sein. «Ich weiss, dass du alles hast, was du brauchst – und das bin nicht ich, aber ich bin hier», schrieb die 25-jährige Sängerin. Grande und Davidson wurden im Mai ein Paar. Im Juni folgte die Verlobung – inklusive 100'000-Dollar-Ring. Nur fünf ...

Zum Beispiel Davidsons Ex-Verlobte Ariana Grande, die auf Twitter versichert, immer für ihn da zu sein. «Ich weiss, dass du alles hast, was du brauchst – und das bin nicht ich, aber ich bin hier», schrieb die 25-jährige Sängerin. Grande und Davidson wurden im Mai ein Paar. Im Juni folgte die Verlobung – inklusive 100'000-Dollar-Ring. Nur fünf ...

Evan Agostini
... Monate danach kam die Trennung, wie TMZ.com berichtete. Zwar hätten sie noch Gefühle füreinander, doch diese seien nicht mehr romantischer Natur. Es sei einfach nicht die richtige Zeit für eine Beziehung gewesen, sagte eine Quelle aus dem Umfeld des Paares gegenüber dem Promi-Portal.

... Monate danach kam die Trennung, wie TMZ.com berichtete. Zwar hätten sie noch Gefühle füreinander, doch diese seien nicht mehr romantischer Natur. Es sei einfach nicht die richtige Zeit für eine Beziehung gewesen, sagte eine Quelle aus dem Umfeld des Paares gegenüber dem Promi-Portal.

Instagram

«Ich möchte wirklich nicht mehr auf dieser Welt sein. Ich gebe mein Bestes, um hier zu bleiben, aber ich weiss nicht, wie lange ich das noch aushalte» – diese Zeilen postete Pete Davidson laut TMZ.com am Samstag auf Instagram. Danach löschte er nicht nur seinen gesamten Account, sondern auch alle anderen Social-Media-Profile.

Zuvor hatte der 25-Jährige noch US-Rapper Kanye West (41) gelobt, offen über seine psychischen Probleme zu sprechen. «Ich kann nicht erklären, wie schwierig und beängstigend es ist, darüber ehrlich zu sein. Wir brauchen Menschen wie Kanye», so Davidson auf Insta.

New Yorker Polizei schaltet sich ein

Trotz des schockierenden Hilferufs ging der 25-Jährige nur wenige Stunden später zur Arbeit und zeigte sich in der in den USA beliebten TV-Show «Saturday Night Live». Der Comedian hatte einen kurzen Auftritt in einem vorab aufgezeichneten Sketch und kündigte live in der Sendung die musikalischen Gäste Miley Cyrus (26) und Mark Ronson (43) an. Laut dem Etonline.com wirkte Davidson allerdings die meiste Zeit abwesend und gedankenversunken.

Auch die New Yorker Polizei wurde auf seinen verstörenden Instagram-Post aufmerksam und stattete Davidson laut «New York Times» eine Besuch am Set ab. Ein Polizist sei extra in die Studios des Senders NBC gefahren, in der die Comedy-Show aufgezeichnet wird, um nach Pete zu sehen. Laut Beamten und einem Sprecher von NBC gehe es dem Komiker aber gut.

Pete Davidsons Ex-Freundin Ariana Grande (25) meldete sich ebenfalls schon zu Wort. Was die Sängerin und andere Stars zu seinem Instagram-Geständnis sagen, siehst du oben in der Bildstrecke.

Suizidgedanken? Hier finden Sie Hilfe

Beratung:

Dargebotene Hand, Tel. 143, (143.ch)

Angebot der Pro Juventute: Tel. 147, (147.ch)

Kirchen (Seelsorge.net)

Anlaufstellen für Suizid-Betroffene:

Nebelmeer – Perspektiven nach dem Suizid eines Elternteils (Nebelmeer.net);

Refugium – Geführte Selbsthilfegruppen für Hinterbliebene nach Suizid (Verein-refugium.ch);

Verein Regenbogen Schweiz (Verein-regenbogen.ch).

Deine Meinung