21.11.2020 18:33

Sonderkommission «Hase»Polizei bietet 3000 Euro für Hinweise zu Leiche

Ein Mann wird seit Juni 2019 vermisst. Die Ermittler gehen von einem Tötungsdelikt aus. Nur fehlt dazu der Leichnam. Nun wurde eine Belohnung ausgeschrieben.

von
Jeremias Büchel
1 / 3
Von Jan Heisig fehlt jede Spur. 

Von Jan Heisig fehlt jede Spur.

Polizeipräsidium Konstanz
3000 Euro Belohnung sind ausgeschrieben. 

3000 Euro Belohnung sind ausgeschrieben.

Polizeipräsidium Konstanz
Der komplette Steckbrief. 

Der komplette Steckbrief.

Polizeipräsidium Konstanz

Darum gehts

  • Von Jan Heisig fehlt jede Spur.

  • Die Polizei geht davon aus, dass er Opfer eines Tötungsdelikts wurde.

  • Die Sonderkommission «Hase» hat am Freitag erneut einen Zeugenaufruf gestartet.

  • Zur Aufklärung des Falles gibt es bis zu 3000 Euro Belohnung.

  • Der Mann stammt aus Gaienhofen-Hemmenhofen, ein Steinwurf über den Untersee von Steckborn TG entfernt.

Im Deutschen Gaienhofen-Hemmenhofen am Untersee des Bodensees wird seit mehr als einem Jahr ein Mann vermisst. Es handelt sich um Jan Heisig. Die Polizei vermutet, dass der Mann gestorben ist. Die Umstände des Todes von Heisig (†51) sind nach wie vor unklar, ebenso die Täterschaft. Die Polizei geht mutmasslich von einem Verbrechen aus. Deshalb wird nun ein Flugblatt verbreitet, auf welchem um Hilfe bei der Aufklärung gebeten wird. Auch die Leiche des Mannes ist bislang nicht gefunden worden. Die Staatsanwaltschaft Konstanz hat zur Aufklärung des Falles eine Belohnung von bis zu 3000 Euro ausgeschrieben.

Schmuck verkauft?

«Erneut führen Hinweise nach Krefeld, wo der Fall neuesten Erkenntnissen zufolge immer noch thematisiert wird und sich die Ermittler der Sonderkommission ‹Hase› deshalb nähere Erkenntnisse zu dem Fall erhoffen», heisst es in einer Mitteilung der Polizei. Möglicherweise seien Schmuck und Wertsachen verkauft worden, die einen Bezug zu dem Fall haben. Deshalb gehen die Behörden erneut an die Öffentlichkeit.
Hinweise nimmt die Kriminalpolizeidirektion Rottweil, Telefon +49 741 4770, oder jede andere deutsche Polizeidienststelle entgegen.

Trauerst du oder jemand, den du kennst?

Hier findest du Hilfe:

Seelsorge.net, Angebot der reformierten und katholischen Kirche

Muslimische Seelsorge, Tel. 043 205 21 29

Lifewith.ch, für betroffene Geschwister

Verein Regenbogen, Hilfe für trauernde Familien

Pro Juventute, Tel. 147

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.