Kontrolle an Flughäfen: Polizei büsst 21 Familien wegen Schulschwänzens
Publiziert

Kontrolle an FlughäfenPolizei büsst 21 Familien wegen Schulschwänzens

In Deutschland wurden vor Pfingsten mehr als 20 Familien aufgehalten. Sie wollten während der Schulzeit mit ihren Kindern verreisen.

von
sil
1 / 4
Die freien Tage über Pfingsten sind beliebt für Ferien. Gerade Familien wollen die Zeit möglichst gut nutzen. Darum lassen einige ...

Die freien Tage über Pfingsten sind beliebt für Ferien. Gerade Familien wollen die Zeit möglichst gut nutzen. Darum lassen einige ...

Yakobchukolena
... ihre Kinder die Schule schwänzen und verreisen dafür etwas früher in die Ferien. Die Polizei ...

... ihre Kinder die Schule schwänzen und verreisen dafür etwas früher in die Ferien. Die Polizei ...

Matthias Balk
... kennt dieses Spiel. Und führt Kontrollen an den Flughäfen durch. Vor Pfingsten wurden allein an den Flughäfen Nürnberg und Memmingen mehr als 20 Familien erwischt. Sie wurden angezeigt und ...

... kennt dieses Spiel. Und führt Kontrollen an den Flughäfen durch. Vor Pfingsten wurden allein an den Flughäfen Nürnberg und Memmingen mehr als 20 Familien erwischt. Sie wurden angezeigt und ...

Ollo

Das Pfingstwochenende wollten viele Familien in Deutschland für Kurzferien nutzen. Da zu Ferienbeginn am Samstag ausserordentlich viele Deutsche verreisen wollten, versuchten einige Familien, den Andrang zu umgehen: Sie liessen ihre Kinder die Schule schwänzen und buchten ihre Ferien bereits auf Donnerstag oder Freitag.

Die Ferienvorfreude einiger Familien wurde aber schon am Flughafen getrübt: Die Polizei hat laut der «Süddeutschen Zeitung» allein an den Flughäfen von Nürnberg und Memmingen rund 20 Familien beim Schulschwänzen erwischt. Sie wurden deshalb angezeigt. Den Eltern droht nun ein Bussgeld, das bis zu 5000 Euro betragen kann.

«Meistens lassen wir die Familien trotzdem fliegen»

Die Polizei kontrollierte stichprobenmässig Familien an den Flughäfen und überprüfte, ob sie eine Schulbefreiung für ihre Kinder vorweisen können. Trotz der allgemeinen Schulpflicht kann die jeweilige Schulleitung eine solche ausstellen, sofern eine Genehmigung beantragt worden ist.

Fabian Klimm, Leiter der Einsatzzentrale des Präsidiums Schwaben Süd/West im deutschen Kempten, sagt zur «Süddeutschen Zeitung», dass die Polizei schwänzende Schüler in die Klasse zurückbringen könnte. «In den meisten Fällen lassen wir die Familien aber fliegen. Der Urlaub hat ja schliesslich auch Geld gekostet», so Klimm. Sie müssten sich dann nach den Ferien um die Anzeige und allfällige Busse kümmern.

Deine Meinung