Polizei entzieht zwei Führerausweise
Aktualisiert

Polizei entzieht zwei Führerausweise

Bei einer zweieinhalbstündigen Verkehrskontrolle in Allschwil hat die Baselbieter Polizei am Dienstagnachmittag rund 150 Fahrzeuge unter die Lupe genommen.

In zwei Fällen mussten die Lenker den Führerausweis an Ort und Stelle abgeben.

Dem einen Fahrzeuglenker wurde das «Billett» abgenommen, weil er mit 1,6 Promille unterwegs war. Der andere trug weder Brille noch Kontaktlinsen, obwohl er dazu verpflichtet wäre. Insgesamt zog die Polizei in einer Mitteilung vom Mittwoch eine «ernüchternde Bilanz» über die Kontrolle, die zwischen 14.45 und 17.15 Uhr am Grabenring und an der Baslerstrasse durchgeführt wurde.

Unter anderem waren 36 Fahrzeuglenker nicht angegurtet. Zwei weitere telefonierten während der Fahrt. Zwei Abgaswartungen waren bis zu einem halben Jahr abgelaufen. Neun Fahrzeuge wiesen Mängel auf, und eine Velofahrerin missachtete das Rotlicht.

(sda)

Deine Meinung