Aktualisiert 25.09.2014 15:40

Uttwil TG

Polizei fasst 13-jährigen Wohnwagen-Dieb

Der Teenager war Teil einer dreiköpfigen Diebesbande. Diese soll im Thurgau acht Wohnwagen gestohlen haben. Nun wurden die drei geschnappt.

von
dst

Die Täter haben am Dienstag kurz nach Mitternacht bei der Hausammann Caravans & Boote AG in Uttwil am Bodensee zugeschlagen. Im Schutz der Dunkelheit entwendeten sie einen neuen Wohnwagen der Marke «Hobby» und machten sich davon. Laut dem Händler haben die Diebe offenbar gezielt nach dem Modell gesucht.

Doch die nächtlichen Räuber fühlten sich zu sicher und haben nicht mit einer Überwachung des Areals gerechnet. «Nachdem uns in letzten Wochen bereits zwei Wohnwagen gestohlen wurden, haben wir die Sicherheit verstärkt», sagt Silvia Matzinger von der Firma Hausammann.

Das Händler-Geschäft informierte noch in der Tatnacht die Polizei, die sich auf die Spur der Wohnwagen-Räuber machte. Diese hatten sich bereits über die deutsche Grenze abgesetzt und konnten im Raum Radolfzell durch die Bundespolizei festgenommen werden. Bei den Verhafteten handelt es sich um drei Personen aus England und Irland: Zwei Männer im Alter von 34 und 28 Jahren - und ein Kind im Alter von 13 Jahren.

Acht Fälle in den letzten Wochen

Die Staatsanwaltschaft Bischofszell beantragt die Auslieferung bei den deutschen Behörden und führt gegen die Täter eine Strafuntersuchung, wie es in einer Mitteilung heisst. «Wir klären ab, ob die Verhafteten für weitere Delikte in Frage kommen», sagt Polizeisprecher Matthias Graf.

Unter den Campern im Kanton Thurgau geht seit Wochen die Angst um. Innnert kürzester Zeit wurden acht Fälle von gestohlenen Wohnwagen gemeldet. Die Deliktsumme beläuft sich auf insgesamt rund 100'000 Franken. «Wir hoffen, dass jetzt wieder Ruhe einkehrt», sagt Silvia Matzinger. Das Areal mit den Camping-Fahrzeugen wird trotzdem weiterhin überwacht.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.