Kriens: Polizei fasst den Taxivergewaltiger
Aktualisiert

KriensPolizei fasst den Taxivergewaltiger

Ende März hatte ein Taxifahrer eine australische Austauschstudentin vergewaltigt. Dank DNA-Spuren konnte die Polizei den Mann überführen.

von
mme
Auf einem Parkplatz hier im Industriegebiet Sternmatt in Kriens hat sich die Vergewaltigung ereignet (Google Street View).

Auf einem Parkplatz hier im Industriegebiet Sternmatt in Kriens hat sich die Vergewaltigung ereignet (Google Street View).

Horror für eine Austauschschülerin aus Australien in Luzern: Als sie Ende März in Luzern in ein Taxi stieg, das sie zu ihren Gasteltern nach Kriens bringen sollte, wurde sie vergewaltigt. Der Fahrer war laut Polizeiangaben von der ordentlichen Route abgewichen und hat die Frau auf einem Parkplatz in einem Industriegebiet zuerst bedrängt und dann vergewaltigt. Die 18-jährige Frau konnte sich losreissen und flüchten.

Pakistani (43) mit eigenem Taxiunternehmen

Jetzt sitzt der mutmassliche Täter hinter Gittern: Die Luzerner Polizei hat ihn nach intensiven Ermittlungen identifiziert und mit einem DNA-Test überführt. Es handelt sich um einen 43-jährigen Mann aus Pakistan. Der Mann hat laut Polizei ein eigenes Taxiunternehmen und ist selbständig. Er wurde am Dienstag an seinem Wohnort im Kanton Luzern festgenommen. Er befindet sich in Untersuchungshaft. Die junge Frau ist nach der Vergewaltigung wieder in ihre Heimat abgereist.

Die Taxifahrer in der Stadt Luzern atmen auf: «Wir sind auf jeden Fall alle erleichtert, dass der Täter gefasst ist», sagt Oskar Imhof, Präsident der Luzerner Taxikommission. Solche Fälle seien rufschädigend für das gesamte Taxi-Business. Imhof verweist darauf, dass die Hürden zu tief seien, um einen Taxidienst anbieten zu können. Um die Sicherheit zu erhöhen, wünscht sich Imhof deshalb für die Zukunft mehr Kontrollen dazu, ob die verkehrenden Taxis eine Betriebsbewilligung der Stadt haben. «Wichtig ist auch, dass Taxifahrer auf einem Ausweis mit Bild ihre Identität offenlegen.»

Abgleich mit Vergewaltigung von Emmen

Abgeklärt anhand der Spuren wurde auch, ob der Taxifahrer auch für die Vergewaltigung einer Velofahrerin in Emmen verantwortlich sein könnte. Dieses Verbrechen habe der Mann jedoch nicht verübt, teilte die Staatsanwaltschaft auf Anfrage mit.

Deine Meinung