Aktualisiert

Rauschgift-Ring gesprengtPolizei findet Stoff für 2,3 Tonnen Crystal Meth

Drogenfahndern ist in Deutschland und Tschechien ein grosser Fisch ins Netz gegangen. 19 Gebäude wurden durchsucht, mehrere Personen festgenommen.

von
dia

In Leipzig und Prag haben Drogenfahnder eine Rauschgiftbande ausgehoben. Sie stellten dabei Chemikalien sicher, mit welcher rund 2,3 Tonnen Crystal Meth hätten hergestellt werden können. Das deutsche Bundeskriminalamt geht davon aus, dass der Verkaufswert bei rund 184 Millionen Euro liegt, heisst es in einer Mitteilung.

Wie die «Bild» berichtet, durchsuchten die Beamten vergangene Woche 19 Wohn- und Geschäftsobjekte in Leipzig. Mehrere Personen wurden festgenommen. Neben den Chemikalien wurden auch Bargeld, Munition, gestohlene Ausweise und Mobiltelefone sichergestellt. Zehn Kilogramm Chlorephedrin waren bereit für den Transport nach Tschechien.

«Bedeutender Ermittlungserfolg»

«Crystal macht schnell abhängig und ist extrem gefährlich», sagte Jörg Ziercke, der Chef des BKA. Wenn man berücksichtige, dass im vergangenen Jahr lediglich rund 80 Kilogramm Crystal aus dem Verkehr gezogen worden seien, stelle die Sicherstellung von fast drei Tonnen des zur Herstellung von Crystal geeigneten Chlorephedrins einen «bedeutenden Ermittlungserfolg» dar.

Crystal Meth, kurz Crystal, ist der Strassenname für Methamphetamin. Die Billigdroge putscht auf, steigert die Aggressivität und macht rasch abhängig.

Deine Meinung