Solothurn - Frau nach Streit schwer verletzt ins Spital geflogen
Publiziert

SolothurnFrau nach Streit schwer verletzt ins Spital geflogen

Im Segetzquartier der Stadt Solothurn rückte am Sonntagmorgen die Polizei aus. In einer Wohnung fand sie einen verletzten Mann und eine verletzte Frau. Die Frau musste schwer verletzt mit dem Heli ins Spital geflogen werden.

von
Reto Heimann
Im Solothurner Segetzquartier fand die Polizei zwei verletzte Personen.

Im Solothurner Segetzquartier fand die Polizei zwei verletzte Personen.

Google Maps

In der Nacht auf Sonntag wurde die Kantonspolizei Solothurn mit einem Notruf alarmiert. Sie rückte kurz nach 2.45 Uhr nachts in das Solothurner Segetzquartier aus. Dort fand sie in einer Liegenschaft zwei verletzte Personen – einen Mann und eine Frau. Das schreibt die Polizei in einer Mitteilung.

Aufgrund erster Erkenntnisse geht die Polizei von einer tätlichen Auseinandersetzung innerhalb der Wohnung aus. Die Frau wurde dabei so schwer verletzt, dass sie mit der Rega in Spital geflogen werden musste. Die Polizei geht davon aus, dass es sich beim Mann um den Täter handelt. Er wurde leicht verletzt in Haft genommen. Staatsanwaltschaft und Kantonspolizei haben die Ermittlungen aufgenommen.

Trauerst du oder trauert jemand, den du kennst?

Hier findest du Hilfe:

Dargebotene Hand, Sorgen-Hotline, Tel. 143

Seelsorge.net, Angebot der reformierten und katholischen Kirchen

Muslimische Seelsorge, Tel. 043 205 21 29

Lifewith.ch, für betroffene Geschwister

Verein Regenbogen Schweiz, Hilfe für trauernde Familien

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

Pro Senectute, Beratung älterer Menschen in schwierigen Lebenssituationen

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung