Rümlang ZH - Polizei-Grosseinsatz wegen Gegenstand in Briefkasten von Türken-Organisation
Publiziert

Rümlang ZHPolizei-Grosseinsatz wegen Gegenstand in Briefkasten von Türken-Organisation

Wegen eines verdächtigen Gegenstands in einem Briefkasten sperrte die Polizei am Donnerstag das betroffene Gebiet ab. Erst nach drei Stunden gab es Entwarnung.

1 / 2
In diesem Gebäude an der Glatttalstrasse wurde der Gegenstand gefunden.

In diesem Gebäude an der Glatttalstrasse wurde der Gegenstand gefunden.

20min/News-Scout
Auch der sogenannte Fernlenkmanipulator war im Einsatz.

Auch der sogenannte Fernlenkmanipulator war im Einsatz.

20min

Darum gehts

  • In Rümlang fand am Donnerstagnachmittag ein Grosseinsatz der Polizei und der Feuerwehr statt. Auch der Bombenroboter war im Einsatz.

  • Zuvor war im Briefkasten der Türkischen Gemeinschaft Schweiz ein verdächtiger Gegenstand gefunden worden.

Ein verdächtiger Gegenstand hat am Donnerstagnachmittag, dem 29. April, im Weiler Letten auf dem Gemeindegebiet von Rümlang einen Grosseinsatz von Rettungskräften ausgelöst. Auch der sogenannte Fernlenkmanipulator, im Volksmund Bombenroboter genannt, war im Einsatz. Neben der Kantonspolizei Zürich waren die Feuerwehr Rümlang, die Stadtpolizei Zürich, sowie Spezialisten des Forensischen Instituts Zürich vor Ort.

Wie die Kantonspolizei Zürich mitteilt, war um 14 Uhr bei ihr die Meldung eingegangen, dass in einem Briefkasten der Türkischen Gemeinschaft Schweiz ein verdächtiger Gegenstand gefunden worden sei. Zu den Details, um was es sich dabei handeln könnte, machte Kapo-Sprecher Florian Frei keine Angaben. Auch, ob ein Schreiben oder Ähnliches beim Gegenstand gefunden wurde, ist unbekannt.

Die Rettungskräfte rückten daraufhin mit einem Grossaufgebot vor Ort aus und sperrten das Gebiet ab. Spezialisten des Forensischen Instituts Zürich bargen den Gegenstand und brachten ihn zur kriminaltechnischen Untersuchung in einen Delaborierstand, also einen Raum, der für die Untersuchung von potentiell explosiven Gegenständen entsprechend geschützt ist. Spezialisten sind derzeit daran, den Fund einer genauen Analyse zu unterziehen.

Die wegen der Bergung des Gegenstandes gesperrten Strassen konnten um 17 Uhr für den Verkehr wieder freigegeben werden.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

(trx)

Deine Meinung