Kantons St. Gallen: Sieben Gucklochfahrer angehalten

Publiziert

Kanton St. GallenPolizei hält sieben Gucklochfahrer innerhalb von 55 Minuten an

Im Kanton St. Gallen konnten am Montagmorgen sieben Gucklochfahrer angehalten werden. Für die Lenker ist eine Strafanzeige zu erwarten.

von
Shannon Zangger
1 / 4
Frontscheibe und Seitenscheiben wurden nur teilweise von den Lenkern von Eis befreit.

Frontscheibe und Seitenscheiben wurden nur teilweise von den Lenkern von Eis befreit.

Kantonspolizei St. Gallen
Auch in Sargans wurde der Lenker dieses Fahrzeugs durch die Patrouillen der Kantonspolizei aus dem Strassenverkehr genommen.

Auch in Sargans wurde der Lenker dieses Fahrzeugs durch die Patrouillen der Kantonspolizei aus dem Strassenverkehr genommen.

Kantonspolizei St. Gallen
Die Lenker werden von der Staatsanwaltschaft zur Anzeige gebracht.

Die Lenker werden von der Staatsanwaltschaft zur Anzeige gebracht.

Kantonspolizei St. Gallen

Darum gehts

  • Die Kantonspolizei St. Gallen kontrolliert am Montagmorgen mehrere Autos.

  • Mehrere Autos hatten vereiste Scheiben.

  • Die Lenker müssen mit einer Anzeige rechnen.

Am Montagmorgen zwischen 6.20 und 7.15 Uhr wurden anlässlich Patrouillenfahrten in Kaltbrunn, Gams, Sargans, Grabs und Uznach fünf Autofahrer, eine Autofahrerin sowie ein Lieferwagenfahrer von Patrouillen der Kantonspolizei St. Gallen angehalten.

Es wurde festgestellt, dass die Autos vereiste Front- und teilweise vereiste Seitenscheiben hatten. Diese wurden nicht genügend vom Eis befreit. Die fehlbaren Fahrzeugfahrenden werden bei der Staatsanwaltschaft des Kantons St. Gallen zur Anzeige gebracht.

So wirds gemacht

Um die Sicherheit zu gewährleisten und somit auch eine Anzeige zu vermeiden, gilt es, folgende Richtlinien zu beachten: Front- und Seitenscheiben sowie Seitenspiegel müssen von Schnee und Eis befreit werden.

Zudem müssen auch bei den Lichtern, Blinkern und Kontrollschildern allfälliger Schnee und Eis entfernt werden. Die hinteren Seitenscheiben und die Heckscheibe müssen laut Polizei nicht zwingend freigekratzt werden. Um weitere Verkehrsteilnehmende nicht in Gefahr zu bringen, müssen Motorhaube und Fahrzeugdach ebenfalls von Schnee und Eis befreit werden.  

Ostschweiz-Push


Abonnieren Sie den Push des Ostschweiz-Kanals. So verpassen Sie nichts aus dieser Region: Seien es kuriose Nachrichten, tragische Schicksale oder herzerwärmende Good News.


Und so gehts: Installieren Sie die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippen Sie rechts oben auf das Menüsymbol, dann auf das Zahnrad. Wenn Sie dann nach oben wischen, können Sie unter Regionen den Push für den Ostschweiz-Kanal aktivieren.

Keine News mehr verpassen

Mit dem täglichen Update bleibst du über deine Lieblingsthemen informiert und verpasst keine News über das aktuelle Weltgeschehen mehr.
Erhalte das Wichtigste kurz und knapp täglich direkt in dein Postfach.

Deine Meinung