Nach Missbrauchsvorwürfen: Polizei hat Ermittlungen gegen Marilyn Manson eingeleitet
Publiziert

Nach MissbrauchsvorwürfenPolizei hat Ermittlungen gegen Marilyn Manson eingeleitet

Marilyn Manson wird von mehreren Frauen des schweren Missbrauchs beschuldigt. Nun haben sich die US-Behörden eingeschaltet und untersuchen den Fall.

von
Angela Hess
1 / 7
Die Polizei von Los Angeles hat Ermittlungen gegen Marilyn Manson (52) eingeleitet. Dies, nachdem in den vergangenen Wochen Missbrauchsvorwürfe gegen den Musiker laut wurden.

Die Polizei von Los Angeles hat Ermittlungen gegen Marilyn Manson (52) eingeleitet. Dies, nachdem in den vergangenen Wochen Missbrauchsvorwürfe gegen den Musiker laut wurden.

imago images/ZUMA Press
Mehrere Frauen werfen Manson, der mit bürgerlichem Namen Brian Hugh Warner heisst, sexuellen, psychischen und physischen Missbrauch vor.

Mehrere Frauen werfen Manson, der mit bürgerlichem Namen Brian Hugh Warner heisst, sexuellen, psychischen und physischen Missbrauch vor.

Instagram/marilynmanson
Allen voran Evan Rachel Wood (33): Die Schauspielerin wandte sich vor einigen Wochen mit einem Statement an die Öffentlichkeit, in dem sie vom Leid berichtet, das ihr angeblich von Manson angetan wurde.

Allen voran Evan Rachel Wood (33): Die Schauspielerin wandte sich vor einigen Wochen mit einem Statement an die Öffentlichkeit, in dem sie vom Leid berichtet, das ihr angeblich von Manson angetan wurde.

Instagram/evanrachelwood

Darum gehts

  • Lokale Behörden von Los Angeles haben die Ermittlungen gegen Marilyn Manson (52) aufgenommen.

  • Unter anderem soll ein angebliches Opfer des Musikers befragt werden.

  • Mehrere Frauen werfen Manson schweren Missbrauch vor, darunter die Schauspielerinnen Evan Rachel Wood (33) und Esmé Bianco (38).

Die Missbrauchsvorwürfe gegen Marilyn Manson (52) werden polizeilich untersucht. Wie TMZ.com berichtet, hat die zuständige Behörde in Los Angeles Ermittlungen gegen den Schockrocker eingeleitet. Dies, nachdem Manson in den vergangenen Wochen von mehreren Frauen des schweren sexuellen, psychischen und physischen Missbrauchs beschuldigt wurde.

Laut TMZ.com ist die nun stattfindende polizeiliche Untersuchung ein direktes Resultat der Anschuldigungen, welche die angeblichen Opfer auf Social Media teilten. Eine der Frauen, die ihre Erfahrungen mit Manson öffentlich gemacht haben, wurde von der Polizei für eine Befragung eingeladen. Ob es sich dabei um die Schauspielerin Evan Rachel Wood (33) handelt, ist nicht bekannt. Sie war das erste angebliche Opfer, das Manson öffentlich als ihren Peiniger identifizierte.

Keine weiteren Statements von Manson

Durch die Untersuchungen der lokalen Polizei von Los Angeles soll geklärt werden, ob Manson tatsächlich ein Verbrechen begangen hat und weitere Ermittlungen nötig sind, die unter diese Zuständigkeit fallen. Unklar ist, inwiefern die Behörden auf Bundesebene zum aktuellen Zeitpunkt in die Untersuchungen involviert sind. Ursprünglich gingen offizielle Tipps bezüglich Manson gemäss TMZ.com nämlich beim FBI ein.

Manson hat sich seit seinem Statement, in dem er alle Schuld von sich weist, nicht mehr öffentlich zu den Vorwürfen der angeblichen Opfer geäussert. «Meine intimen Beziehungen waren immer völlig einvernehmlich mit gleichgesinnten Partnerinnen», schrieb er damals in einem Instagram-Post.

Bist du oder ist jemand, den du kennst, von sexualisierter, häuslicher, psychischer oder anderer Gewalt betroffen?

Hier findest du Hilfe:

Polizei nach Kanton

Beratungsstellen der Opferhilfe Schweiz

Fachstelle Frauenberatung

Onlineberatung für Frauen (BIF)

Onlineberatung für Männer

Onlineberatung für Jugendliche

Frauenhäuser in der Schweiz und Liechtenstein

Zwüschehalt, Schutzhäuser für Männer

LGBT+ Helpline, Tel. 0800 133 133

Pro Juventute, Tel. 147

Deine Meinung