Aktualisiert 12.02.2015 13:57

Langenthal

Polizei hebt grosse Hanf-Indooranlage aus

In Langenthal wurde eine grossangelegte Hanf-Indooranlage entdeckt. Neben mehreren tausend Pflanzen stellte die Polizei Haschöl, Bargeld und eine Waffe sicher.

von
meo
1 / 4
Die Hanf-Anlage wurde in einer Mietliegenschaft im Langenthaler Industriequartier entdeckt.

Die Hanf-Anlage wurde in einer Mietliegenschaft im Langenthaler Industriequartier entdeckt.

Kapo BE
Rund 1'200 Pflanzen waren bereits geerntet.

Rund 1'200 Pflanzen waren bereits geerntet.

Kapo BE
Dazu kamen 2'500 Stecklinge. Auch diese hat die Polizei sichergestellt und abtransportiert.

Dazu kamen 2'500 Stecklinge. Auch diese hat die Polizei sichergestellt und abtransportiert.

Kapo BE

Grosseinsatz der Berner Kantonspolizei in Langenthal: Am Mittwoch wurde dort eine gewaltige Hanf-Indooranlage ausgehoben. «Unsere Leute haben rund 1200 geerntete, bereits getrocknete Pflanzen sowie rund 2500 Stecklinge sichergestellt», sagt Polizeisprecherin Alice Born. Zudem habe man diverse, für den Anbau benötigte Utensilien gefunden. Nach umfangreichen Ermittlungen wurde die illegale Pflanzenzucht in einer Mietliegenschaft im Industriegebiet an der Bleienbachstrasse ausgemacht.

1,5 Liter Haschöl

Im Zusammenhang mit der Langenthaler Indoor-Anlage hat die Polizei auch in Herzogenbuchsee ein Haus gefilzt: «Dort wurden eine grössere Summe Bargeld, rund 1,5 Liter Haschischöl sowie eine Schusswaffe sichergestellt», sagt Born.

Während die Untersuchungen weiterlaufen, haben zwei Männer im Alter von 33 und 39 Jahren nun genügend Zeit, sich Gedanken über ihren Handel mit den berauschenden Pflanzen zu machen. Sie befinden sich nämlich seither in Untersuchungshaft.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.