Aktualisiert 13.06.2014 13:42

DüdingenPolizei hebt Hanf-Indooranlagen aus

Die Freiburger Polizei hat bei einem Paar in Düdingen eine Hanf-Indooranlage entdeckt. Über 100 Pflanzen wurden sichergestellt.

von
sie
Am Donnerstag konnte die Kantonspolizei anlässlich einer Hausdurchsuchung in Düdingen eine Hanf-Indooranlage sicherstellen. (Symbolbild)

Am Donnerstag konnte die Kantonspolizei anlässlich einer Hausdurchsuchung in Düdingen eine Hanf-Indooranlage sicherstellen. (Symbolbild)

Am Donnerstagmorgen um 6.30 Uhr stand die Freiburger Kantonspolizei mit einem Dursuchungsbefehl bei einem Schweizer Paar in Düdingen auf der Hausmatte. Und die Ordnungshüter wurden duchaus fündig: Bei der Durchsuchung des Hauses des 38-Jährigen und einer 50-jährigen Schweizerin wurden 125 Hanfpflanzen in einer Indooranlage entdeckt. Zudem beschlagnahmten die Polizisten 120 Gramm Haschisch, mehr als 400 Gramm Marihuana sowie ein Geldbetrag von 2000 Franken. Die zwei Personen gaben bei der Einvernahme zu, Marihuana zu konsumieren.

Der 38-Jährige gab ebenfalls zu, zirka 200 Hanfpflanzen angebaut und 1,4 Kilogramm Marihuana geerntet zu haben. Beide Beteiligten werden bei der zuständigen Behörde angezeigt.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.