Aktualisiert 29.06.2005 09:58

Polizei hilft Betagten

Die St. Galler Kantonspolizei hat gleich zwei Mal hilflosen betagten Menschen Hilfe leisten müssen, die von ihren auswärts wohnenden Angehörigen seit Tagen nicht mehr erreicht werden konnten.

Am vergangenen Montag wurde in einer Wohnung ein betagtes Ehepaar angetroffen, das sich in geschwächtem Zustand befand und ins Spital eingeliefert werden musste, wie aus einer Mitteilung der St. Galler Kantonspolizei vom Mittwoch hervorgeht. Am (gestrigen) Dienstag musste mit dem Schlüsselservice die Wohnung einer 82-jährigen Frau geöffnet werden. Die Polizei fand die Frau hilflos am Boden liegend. Sie war möglicherweise bereits Tage zuvor gestürzt und hatte nicht mehr auf sich aufmerksam machen können. Auch sie wurde unverzüglich ins Spital eingeliefert. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.