Drei Personen verhaftet: Polizei kommt Indoor-Hanf auf die Spur
Aktualisiert

Drei Personen verhaftetPolizei kommt Indoor-Hanf auf die Spur

Fahndungserfolg für die Baselbieter Polizei: Sie hat drei Hanfplantagen in Sissach und Niederdorf sowie in Zullwil im Kanton Solothurn ausgehoben.

In den Hanfplantagen von Sissach und Zullwil wurden 80 Mutterpflanzen respektive 2350 blühende Pflanzen sichergestellt, wie die Baselbieter Polizei am Donnerstag mitteilte. Die Anlage in Niederdorf stand ausser Betrieb und wurde ebenfalls sichergestellt.

Im Zuge der Ermittlungen stiessen die Beamten zudem auf über zwei Kilo Marihuana mit einem Schwarzmarktwert von 16 000 Franken sowie mehrere Kilo wertlosen Hanfverschnitt. Aus den beschlagnahmten 2350 Hanfpflanzen in Blüte hätten sich nach Polizeiangaben 47 Kilo Marihuana herstellen lassen - Schwarzmarktwert: 370 000 Franken.

Bei den mutmasslichen Betreibern der Hanfplantagen handelt es sich um zwei Schweizer im Alter von 31 und 51 Jahren sowie um eine 22-jährige Schweizerin. Der jüngere Mann und die Frau wohnen im Baselbiet, der ältere Mann im Kanton Solothurn. Gegen sie wurde ein Strafverfahren eröffnet. (sda)

Deine Meinung