Polizei-Kontrollen in den Baselbieter Nachtbussen
Aktualisiert

Polizei-Kontrollen in den Baselbieter Nachtbussen

Die Nachtbusse im Baselbiet sollen sicherer werden: Die Polizei will die Kontrollen verschärfen.

In der Nacht vom 20. auf den 21. Mai patrouillierte die Baselbieter Polizei erstmals in Nachtbussen zwischen Liestal, Sissach und Gelterkinden. Auch auf den Bahnhöfen wurden Personenkontrollen durchgeführt. Dabei wurden Jugendliche unter 16 Jahren angehalten, die zum Teil stark alkoholisiert waren und bis zu 1,16 Promille intus hatten. Die Eltern seien danach direkt kontaktiert worden.

Auslöser dieser Aktion waren die Ereignisse vom 9. Mai, als Jugendliche in Tenniken einen Nachtbus beschädigt und die Kasse geraubt hatten (20 Minuten berichtete). «In den kommenden Wochen werden wir in unregelmässigen Abständen weitere solche Kontrollen durchführen», so Polizeisprecher Hanspeter Rudin.

(lvi)

Polizeikontrollen in Nachtbussen: Ist das sinnvoll?

Melanie Siewert (18), Diegten

Die Kontrollen schätze ich und empfinde sie als Schutz vor allem für junge Frauen vor alkoholisierten jungen Männern. Meistens gehe ich nach Basel in den Ausgang und benutze oft den Nachtbus.

Tanja Steiner (15), Arisdorf

Ich habe keine Probleme mit den Kontrollen und werde mich sicherer fühlen. Wenn es keine Überfälle mehr gibt, umso besser. Es wäre toll, wenn auch Arisdorf einen Anschluss für den Nachtbus bekäme.

Jvan Kistler (17), Liestal

Es ist gut, dass Typen, die Stress machen, kontrolliert werden. Andererseits geht mir persönlich die Kontrolle zu weit. Man denke auch an die Kameras am Bahnhof: Überall und ständig wird man kontrolliert.

Kerstin Lutz (19), Liestal

Als Prävention finde ich die Kontrollen gut. Wenn man müde ist und alle Taschen ausleeren muss mitten in der Nacht, könnten die Kontrollen aber auch lästig sein. Ich benutze die Nachtbusse aber nur selten.

Ulas Figen (18), Pratteln

Wenn im Nachtbus Stress gemacht wird, finde ich es gut, dass die Polizei vor Ort ist. Die Mitfahrer werden sich sicherer fühlen und auch die Eltern werden im Wissen um die Polizeipräsenz beruhigt sein.

Deine Meinung