Stadt Bern: Polizei kontrolliert illegale Spiellokale
Aktualisiert

Stadt BernPolizei kontrolliert illegale Spiellokale

Bei einer Razzia gegen illegales Glücksspiel hat die Kapo Bern Bargeld und Computer sichergestellt. Zwei Personen wurden vorläufig festgenommen.

von
nel
Bei zwei Einsätzen in illegalen Spiellokalen hat die Kapo Bern drei Spiellokale und 45 Personen kontrolliert.

Bei zwei Einsätzen in illegalen Spiellokalen hat die Kapo Bern drei Spiellokale und 45 Personen kontrolliert.

Drei Spiellokale in Bern und 45 Personen hat die Kantonspolizei Bern in der Nacht auf Donnerstag, 26. November, sowie in der Nacht auf Freitag, 27. November, kontrolliert. Die Einsätze erfolgten im Rahmen koordinierter Kontrollen gegen illegale Wetten und Glücksspiele. Beteiligt waren verschiedene Spezialdienste der Kapo sowie Vertreter der interkantonalen Lotterie- und Wettkommission.

Tatsächlich stiess die Polizei bei den Kontrollen auf illegales Glücksspiel und Wetten und stellte mehrere Computer und rund 15'000 Franken Bargeld sicher. Für die Organisatoren der illegalen Glücksspiele hat der Einsatz ein Nachspiel: Sie werden sich wegen Widerhandlungen gegen das Spielbanken- sowie das Lotteriegesetz vor der Justiz verantworten müssen. Auch wurden zwei Personen vorübergehend festgenommen: Ihr Aufenthaltsstatus muss abgeklärt werden.

Wie die regionale Staatsanwaltschaft Bern-Mittelland mitteilt, sind weitere Ermittlungen im Gang.

Deine Meinung