Villars-sur-Glâne FR - Polizei löst Geburtstagsparty mit 100 Personen auf
Publiziert

Villars-sur-Glâne FRPolizei löst Geburtstagsparty mit 100 Personen auf

Trotz Corona-Massnahmen feiern über 100 Menschen den Geburtstag eines 23-Jährigen. Dieser hatte für die Feier ein Haus gemietet.

von
Patrick McEvily
1 / 3
Die Kantonspolizei Freiburg (Symbolbild) wurde nach Lärmbeschwerden nach Villars-sur-Glâne FR gerufen. Dort traf sie in einem Wohnhaus auf über 100 Personen, die einen Geburtstag feierten.

Die Kantonspolizei Freiburg (Symbolbild) wurde nach Lärmbeschwerden nach Villars-sur-Glâne FR gerufen. Dort traf sie in einem Wohnhaus auf über 100 Personen, die einen Geburtstag feierten.

20min/Matthias Spicher
Das gemietete Wohnhaus befindet sich in einem ruhigen Wohnquartier in Villars-sur-Glâne FR.

Das gemietete Wohnhaus befindet sich in einem ruhigen Wohnquartier in Villars-sur-Glâne FR.

Google Maps
Die Feiernden stammten aus der ganzen Westschweiz.

Die Feiernden stammten aus der ganzen Westschweiz.

Pexels/Maurício Mascaro 

Darum gehts

  • Rund 100 Personen feierten am Freitagabend eine illegale Party in Villars-sur-Glâne im Kanton Freiburg.

  • Dabei hielten sie sich nicht an die geltenden Corona-Massnahmen.

  • Die Polizei löste die Feier noch vor Mitternacht auf. Gegen den 23-jährigen Veranstalter sowie weitere Gäste wurde Anzeige erstattet.

Am Freitagabend räumten Beamte der Kantonspolizei Freiburg eine Party in einem Wohnhaus mit rund 100 Personen. Bei den Partygästen handelte es sich um Personen im Alter zwischen 16 und 25. Diese seien aus verschiedenen Kantonen in der Romandie angereist. Die Beamten wiesen sie weg, gegen den Veranstalter selbst wurde eine Anzeige eingereicht. Auch mehrere Besucherinnen und Besucher wurden verzeigt.

Die Beamten trafen gegen 23.30 Uhr am Freitagabend vor Ort ein. Zuvor hatte die Polizei mehrere Anrufe wegen Lärmbeschwerden erhalten. Ausserdem habe ein reger Verkehr ankommender und gehender Fahrzeuge geherrscht. Das Haus befindet sich in Villars-sur-Glâne in einem Wohnquartier nahe der Bahnstrecke Freiburg-Lausanne.

Das Geburtstagskind hatte das Haus gemietet

Die jungen Menschen haben gemäss Kantonspolizei die geltenden Corona-Massnahmen nicht eingehalten. Erste Ermittlungen ergaben, dass der Organisator, ein 23-jähriger Mann aus dem Kanton Freiburg, das Haus für eine private Party gemietet hatte. Eine Untersuchung ist im Gange, und es wird ein Bericht zuhanden der zuständigen Behörde erstellt.

Hast du oder hat jemand, den du kennst, Mühe mit der Coronazeit?

Hier findest du Hilfe:

BAG-Infoline Coronavirus, Tel. 058 463 00 00

BAG-Infoline Covid-19-Impfung, Tel. 058 377 88 92

Dureschnufe.ch, Plattform für psychische Gesundheit rund um Corona

Safezone.ch, anonyme Onlineberatung bei Suchtfragen

Branchenhilfe.ch, Ratgeber für betroffene Wirtschaftszweige

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

Dargebotene Hand, Sorgen-Hotline, Tel. 143

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung