Aktualisiert 31.05.2004 23:22

Polizei machte Jagd auf Raser

Ein 21-jähriger Autofahrer ging am Samstag der Kantonspolizei ins Netz: Er raste mit Tempo 131 statt der erlaubten 60 km/h durch Pfungen.

Der Lenker gab an, nicht auf den Tacho, dafür aber auf die Strasse geschaut zu haben, um keinen Unfall zu bauen.

Bereits am Freitag tappte ein 29-jähriger Automobilist in die Radarfalle. Der Mann bretterte mit 154 anstatt 80 km/h durch Schottikon. Der Temposünder stand zudem unter Alkohol- und Drogeneinfluss.

Ein dritter Raser verursachte am Sonntag in Ellikon einen Unfall, bei dem drei Personen teilweise schwer verletzt wurden.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.