Schlieren ZH: Polizei rettet Kalb von Bahngleis
Publiziert

Schlieren ZHPolizei rettet Kalb von Bahngleis

Ein neugeborenes Kalb ist in Schlieren auf die Bahngleise gerutscht. Die Polizei konnte das wenige Stunden alte Tier retten und zum Bauer zurückbringen.

von
fro
1 / 2
Das junge Kälbchen konnte dank der Stadtpolizei Schlieren/Urdorf gerettet werden.

Das junge Kälbchen konnte dank der Stadtpolizei Schlieren/Urdorf gerettet werden.

Stadtpolizei Schlieren/Urdorf
Es ist erst wenige Stunden alt und ist vermutlich durch ein Loch im Zaun auf die Bahngleise gerutscht.

Es ist erst wenige Stunden alt und ist vermutlich durch ein Loch im Zaun auf die Bahngleise gerutscht.

Stadtpolizei Schlieren/Urdorf

Happy End für ein Kalb: Ein SBB-Mitarbeiter meldete der Kantonspolizei Zürich, dass am Donnerstag ein Kalb auf den Bahngleisen oberhalb des Rütirains in Schlieren lag. Ein Zug habe wegen des Kleinen anhalten müssen, wie die Stadtpolizei Schlieren/Urdorf in einer Mitteilung schreibt.

Die Polizei rückte mit einem Streifenwagen und zwei Bike-Patrouillen aus. Das Kalb, das erst einige Stunden alt war, konnte gerettet werden und wurde zum Bauern zurückgebracht. Vermutlich war es von der Wiese oberhalb der Gleise durch ein Loch im Zaun gerutscht.

Deine Meinung