Gewalt in Südafrika: Polizei schleift Mann 400 Meter weit - er stirbt
Aktualisiert

Gewalt in SüdafrikaPolizei schleift Mann 400 Meter weit - er stirbt

Ein mosambikischer Taxifahrer weigert sich, in ein Polizei-Auto einzusteigen. Die Beamten binden ihn vor den Augen der Passanten an ihr Fahrzeug und fahren los. Heute wurden neun Polizisten suspendiert.

von
rey

Videoaufnahmen von der offenbar tödlichen Misshandlung eines Mannes durch die Polizei sorgen in Südafrika für Empörung. In den Aufnahmen, die von der südafrikanischen Zeitung «The Daily Sun» veröffentlicht wurden, ist zu sehen, wie Polizisten einen Mann überwältigen und ihn vor den Augen von Passanten an der Rückseite eines Polizeifahrzeugs festbinden und durch die Strasse schleifen. Der Mann soll in der Zelle zu Tode geprügelt worden sein. Der Zwischenfall war mit einer Handykamera gefilmt worden.

«The Daily Sun» meldet, es sei ein mosambikischer Taxifahrer gewesen, der im Township Daveyton sein Fahrzeug falsch parkiert hatte. «Sie haben sich mit ihm gestritten und dann haben sie auf ihn eingeschlagen», sagte eine Zeugin. «Dann banden sie ihn mit Handschellen an die Rückseite des Polizei-Vans und schlugen ihm die Tür ins Gesicht.» Er habe Blut im Gesicht gehabt, als sie losfuhren. «Er hatte Schmerzen, er bat die Polizisten anzuhalten, doch sie fuhren weiter.»

Tödliche Kopfverletzungen

Als Reporter der Zeitung ins Gefängnis fuhren, um zu sehen, was mit dem Mann geschehen war, war er tot. Er ist an seinen schweren Kopfverletzungen gestorben. «Sie haben ihn brutal verprügelt. Sie haben ihn getötet», sagte ein Häftling.

Tags darauf zog Südafrikas Polizei Konsequenzen aus der brutalen Polizeiaktion und suspendierte insgesamt neun Polizeibeamte, die an dem Vorfall beteiligt waren, von ihrem Dienst. «Das Video zeigt, dass eindeutig die Rechte des Opfers verletzt worden waren», sagte Südafrikas Polizeichefin Riah Phiyega am Freitag in Pretoria. Die südafrikanische Polizei dürfe sich niemals so verhalten, wie das geschehen sei.

Auch Südafrikas Präsident Jacob Zuma verurteilte die «brutale Tötung» des 27-Jährigen scharf.

(rey/sda)

Deine Meinung