Publiziert

Brasilianer angeklagtPolizei schliesst Ermittlungen im Tötungsdelikt von Meikirch ab

Im Februar wurde ein vermisster Mann leblos in einem Waldstück bei Meikirch BE gefunden. Nun hat die Polizei die Ermittlungen abgeschlossen. Der mutmassliche Täter wird sich vor Gericht verantworten müssen.

Der mutmassliche Täter, ein 55-jähriger Brasilianer, muss sich vor Gericht verantworten.

Der mutmassliche Täter, ein 55-jähriger Brasilianer, muss sich vor Gericht verantworten.

Screenshot

In einem Waldstück in Meikirch BE wurde im Februar ein toter Mann aufgefunden, der zuvor als vermisst gemeldet wurde. Die Polizei ging von einem Tötungsdelikt aus und konnte schon wenig später einen mutmasslichen Täter festnehmen. Nun sind die Ermittlungen abgeschlossen, wie aus einer Medienmitteilung der Kapo Bern ausgeht. Der 55-jährige Brasilianer wird sich wegen Mordes, eventuell vorsätzlicher Tötung sowie Störung des Totenfriedens zu verantworten haben.

Täter brachte die Leiche des Opfer in den Wald

Der mutmassliche Täter lebte gemäss Informationen von 20 Minuten in einer Siedlung in Bern-Bethlehem. Laut Nachbarn sei er nicht sonderlich aufgefallen, habe einen netten Eindruck gemacht. Das Opfer, ein 46-jähriger Immobilienverwalter, hatte laut Informationen von Bekannten eine Beziehung mit der Ex-Frau des mutmasslichen Täters. Laut Angaben der Polizei wurde der Mann in Bern-Bethlehem getötet. Erst danach habe der 55-jährige Brasilianer das Opfer in den Wald bei Meikirch gebracht, wo die Leiche später gefunden wurde.

(RC)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.