Aktualisiert 10.03.2005 12:46

Polizei schliesst Hanfshops in Arbon, St. Gallen und Zürich

Die Thurgauer Kantonspolizei hat in Arbon einen Hanfladen geschlossen und zwei Personen vorübergehend festgenommen.

Sie stellte bei der Aktion 750 Gramm Drogenhanf sicher. Seit einigen Wochen herrschte laut Polizei rund um den Laden ein reges Treiben. Abklärungen ergaben, dass sich dort meist jüngere Personen mit Drogenhanf (Marihuana) eindeckten.

Bei einer Durchsuchung stellte die Polizei rund 750 Gramm Drogenhanf, Bargeld und weitere Gegenstände sicher. Zwei Personen wurden vorübergehend festgenommen, darunter der 32-jährige Betreiber des Geschäfts, ein Schweizer aus dem Kanton Zürich.

Bei den polizeilichen Ermittlungen wurde festgestellt, dass der Geschäftsinhaber in Zürich und St. Gallen weitere Hanfshops führte. Diese beiden Geschäfte wurden ebenfalls geschlossen.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.