Aktualisiert 21.01.2005 11:13

Polizei schnappt Trickdieb

Die Stadtpolizei Zürich hat an der Bahnhofstrasse einen Trickdieb auf frischer Tat ertappt und verhaftet.

Er hatte zuvor wiederholt Verkaufspersonal mit Tempo und Geschick um Hundert Franken erleichtert.

Detektiven der Stadtpolizei fiel ein Tourist auf, welcher in der Innenstadt zielstrebig von einem Verkaufsgeschäft zum anderen eilte. Der 35-Jährige kaufte jeweils einen günstigen Artikel mit einer Zweihunderternote, wie die Stadtpolizei am Freitag mitteilte.

Nach Erhalt des Retourgeldes, steckte er die Hunderternote sofort weg. Gleichzeitig sagte er dem Verkaufspersonal, dass er es sich nun doch anders überlegt habe und den Kauf rückgängig mache.

Noch während des Gesprächs drückte er der Kassiererin den gekauften Artikel und das restliche Bargeld - nicht aber die weggesteckten hundert Franken - in die Hand und verlangte seine Zweihunderternote wieder.

Den Geldwechseltrick führte er laut Stadtpolizei sehr schnell und unter dauerndem Einschwatzen auf das Verkaufspersonal aus. Er wurde nach mehreren vollendeten Delikten verhaftet.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.