150 Personen marschierten durch Stadt: Polizei schreitet bei Frauen-Demonstration in Zürich ein
Publiziert

150 Personen marschierten durch StadtPolizei schreitet bei Frauen-Demonstration in Zürich ein

Am Samstagnachmittag gab es in der Stadt Zürich eine Frauen-Demonstration. Unter dem Motto «Widerstand ist unsere Antwort» zogen um die 150 Personen durch die Stadt. Zu Ausschreitungen oder Sachbeschädigungen kam es nicht.

von
Bianca Lüthy

Unter dem Motto «Unsere Antwort Widerstand» ist am Samstagnachmittag ein Protestzug durch die Stadt Zürich gezogen. Beim Helvetiaplatz versammelten sich nach 13 Uhr kleinere Gruppierungen, die dann durch das Quartier zogen.

Laut Stadtpolizei Zürich haben am unbewilligten Protestzug um die 150 Personen teilgenommen. Die Polizei machte die Personen mehrmals mit Dialogteams und Lautsprecherdurchsagen auf die verbotene Veranstaltung und die geltenden kantonalen Covid-Massnahmen aufmerksam. Demnach seien auch Personenkontrollen und Wegweisungen vorgenommen worden. Es gab weder Verletzte, noch kam es zu Sachbeschädigungen.

Deine Meinung

110 Kommentare