Aktualisiert 10.01.2020 16:36

Näfels GLPolizei stellt 425 Hanfpflanzen sicher

In Näfels GL wurde eine Hanf-Indooranlage mit insgesamt 425 Pflanzen sichergestellt. Der 26-jährige Betreiber muss sich vor der Staatsanwaltschaft Glarus verantworten.

von
jab
1 / 4
In Näfels GL wurde eine Hanf-Indooranlage sichergestellt. Der 26-jährige Betreiber sowie ein 28-jähriger Schweizer, der beim Bau half, müssen sich vor der Staatsanwaltschaft Glarus verantworten. Sie wurden bereits am 4. November 2019 festgenommen.

In Näfels GL wurde eine Hanf-Indooranlage sichergestellt. Der 26-jährige Betreiber sowie ein 28-jähriger Schweizer, der beim Bau half, müssen sich vor der Staatsanwaltschaft Glarus verantworten. Sie wurden bereits am 4. November 2019 festgenommen.

Kantonspolizei Glarus
Auf den zwei Stockwerken und in den drei Räumen wurden insgesamt 425 Pflanzen sichergestellt. Zudem fand die Polizei einige Gramm Marihuana und etwas Haschisch.

Auf den zwei Stockwerken und in den drei Räumen wurden insgesamt 425 Pflanzen sichergestellt. Zudem fand die Polizei einige Gramm Marihuana und etwas Haschisch.

Kantonspolizei Glarus
Bei einer Hausdurchsuchung und einer Leibesvisitation der Beschuldigten entdeckte die Polizei nochmals rund ein Kilogramm gebrauchsfertiges Marihuana, 100 Gramm Haschisch, eine Schreckschusspistole und etwas Amphetamin. (Symbolbild)

Bei einer Hausdurchsuchung und einer Leibesvisitation der Beschuldigten entdeckte die Polizei nochmals rund ein Kilogramm gebrauchsfertiges Marihuana, 100 Gramm Haschisch, eine Schreckschusspistole und etwas Amphetamin. (Symbolbild)

Google Maps

Weil ein 26-jähriger Schweizer verdächtigt wurde, eine professionelle Hanf-Indooranlage zu betreiben, wurde er am 4. November 2019 festgenommen, teilt die Kantonspolizei Glarus mit. Auch ein 28-jähriger Schweizer, der beim Bau mithalf wurde zur Einvernahme in Haft genommen.

Die Ermittlungen zum Fall sind nun abgeschlossen. «Der Verdacht, wonach in der Indooranlage nicht nur CBD-Hanf angebaut wurde, bestätigte sich», schreibt die Polizei. Auf zwei Stockwerken und in drei Räumen konnten 425 Pflanzen sichergestellt werden. Zudem fand die Polizei einige Gramm gebrauchsfertiges Marihuana und etwas Haschisch.

Weitere Drogen sichergestellt

Bei einer anschliessenden Hausdurchsuchung und einer Leibesvisitation der Beschuldigten entdeckte die Polizei nochmals rund ein Kilogramm gebrauchsfertiges Marihuana, 100 Gramm Haschisch, eine Schreckschusspistole und etwas Amphetamin.

Beide beteiligten Schweizer wurden bei der Staatsanwaltschaft Glarus wegen Widerhandlungen gegen das Betäubungsmittelgesetz angezeigt. Ausserdem muss sich der 26-jährige Schweizer wegen Widerhandlungen gegen das Waffengesetz verantworten.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.