Polizei stellt 450 Hanfstauden sicher

Aktualisiert

Polizei stellt 450 Hanfstauden sicher

In einem Bastelraum in Wallisellen stellte sie 350 Hanfstauden und in einem Lagerhaus in Glattfelden 100 Stauden sicher.

Im Fall von Wallisellen benachrichtigte ein Anwohner die Polizei wegen des Geruchs. Das erntereife Kraut wurde am Mittwochmorgen in einem Bastelraum gefunden, wie die Kantonspolizei Zürich mitteilte. Beim Betreiber der Anlage handelt es sich um einen 48-jährigen Schweizer.

Nach Hinweisen aus der Bevölkerung kontrollierte die Polizei am Mittwoch im Glattfelder Ortsteil Zweidlen ein Lagerhaus samt Keller. Der Betreiber, ein 43-jähriger Schweizer, gab an, die Stauden zur Samenherstellung angepflanzt zu haben.

Beide Männer müssen sich wegen des Verdachts des Handels mit Betäubungsmitteln verantworten. Das Kraut im Wert von einigen Tausend Franken wurde vernichtet.

(sda)

Deine Meinung