Stadt Bern: Polizei stoppt Raser – positiver Drogentest

Aktualisiert

Stadt BernPolizei stoppt Raser – positiver Drogentest

Die Polizei hielt am Sonntag einen Raser an, der 43 km/h zu schnell unterwegs war und zudem auf der Autobahn rechts überholte. Dabei stand er unter Drogeneinfluss.

von
kaf
Nach einer kurzen Verfolgungsjagd konnten die Polizisten den Raser bei der Ausfahrt Bern-Betlehem anhalten.

Nach einer kurzen Verfolgungsjagd konnten die Polizisten den Raser bei der Ausfahrt Bern-Betlehem anhalten.

Kein Anbieter/Google Street View

Die Kantonspolizei Bern stoppte am Sonntagmittag einen Lenker, der mit massiv überhöhter Geschwindigkeit auf der Autobahn unterwegs war und andere Fahrzeuge rechts überholte. Der gestellte Fahrer wurde einem Drogenschnelltest unterzogen, welcher positiv ausfiel, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Der Lenker war gegen 12.20 Uhr auf der Autobahn A1 Richtung Lausanne unterwegs, als er auf der Höhe Felsenauviadukt rechts überholte. Polizisten in einem zivilen Einsatzfahrzeug beobachteten das Manöver und nahmen daraufhin die Verfolgung auf. Bei der Verzweigung Weyermannshaus überfuhr der verfolgte Autofahrer mehrere Sicherheitslinien und überholte auf dem Pannenstreifen weitere Autos. Die Polizisten konnten ihn schliesslich bei der Autobahnausfahrt Bern-Bethlehem anhalten.

Im Schnitt 123 km/h schnell

Der angehaltene Lenker wurde für weitere Abklärungen auf die Polizeiwache gebracht, wo er einen Drogenschnelltest nicht bestand. Die Auswertung der gemessenen Geschwindigkeit ergab zudem, dass er im Schnitt mit 123 Stundenkilometern anstatt der erlaubten 80 unterwegs war. Er muss nun mit einer Anzeige rechnen.

Deine Meinung