Auf A2: Polizei stoppt völlig überladene Autos
Aktualisiert

Auf A2Polizei stoppt völlig überladene Autos

Auf der A2 hat die Luzerner Polizei drei Fahrzeuge angehalten, die massiv überladen waren. Die Lenker mussten die Wagen umladen und Bussgeld hinterlegen.

von
as / sda
1 / 3
Völlig überladen: Die Dachlasten wurden um mehr als das Dreifache des erlaubten Gewichts überschritten.

Völlig überladen: Die Dachlasten wurden um mehr als das Dreifache des erlaubten Gewichts überschritten.

Luzerner Polizei
Komplett vollgestopft waren auch die Innenräume, sogar Kanarienvögel waren geladen.

Komplett vollgestopft waren auch die Innenräume, sogar Kanarienvögel waren geladen.

Luzerner Polizei
Die Lenker mussten die Ware umladen und ein Bussgeld von mehreren hundert Franken hinterlegen.

Die Lenker mussten die Ware umladen und ein Bussgeld von mehreren hundert Franken hinterlegen.

Luzerner Polizei

Zwei Autos und ein Lieferwagen aus Deutschland und Frankreich waren auf dem Weg nach Tunesien, als sie am Mittwochmorgen auf der A2 zwischen Reiden und Sempach von der Luzerner Polizei angehalten wurden. Grund: Die Fahrzeuge waren mit Waren vollgestopft und massiv überladen. Die Dachlasten wurden insgesamt um mehr als das Dreifache des erlaubten Gewichts überschritten.

Die Gepäckräume und Sitze der Durchreisenden waren mit Kleidern und Haushaltswaren vollgestopft. In einem Fahrzeug war zudem eine ganz spezielle Fracht: mehrere Kanarienvögel.

Die Lenker wurden aufgefordert, vor der Weiterfahrt ihre Fahrzeuge auszuräumen, die Ware zu sortieren und dann wieder neu und korrekt einzuladen. Zudem mussten sie mehrere hundert Franken Bussgeld hinterlegen.

Deine Meinung