Bayrischer Youtuber: Polizei stürmt Wohnung von Corona-Kritiker während Livestream
Publiziert

Bayrischer YoutuberPolizei stürmt Wohnung von Corona-Kritiker während Livestream

Ein deutscher Youtuber war gerade live auf Youtube, als die Polizei seine Tür einbrach. Mit Maschinenpistolen bewaffnet, stürmten sie vor laufender Kamera in seine Wohnung.

von
Dominique Zeier

So lief der Einsatz im Haus des deutschen Youtubers ab.

Youtube

Darum gehts

  • Youtuber «Ursprunc – Dr. Andreas Noack» streamt immer wieder live auf Youtube.

  • Sein letzter Stream wurde aber unerwartet unterbrochen.

  • Plötzlich stürmte die Polizei bewaffnet die Wohnung.

  • Die Kamera lief weiter und zeigte den Zuschauern, was danach geschah.

Der deutsche Youtuber «Ursprunc – Dr. Andreas Noack» war gerade live auf Youtube, als es bei ihm plötzlich an die Tür klopfte. Zuerst ist im Livestream ein leises Pochen und der Ruf «Polizei» zu hören. Dann wird das Klopfen immer lauter. Noack hält im Livestream sichtlich verwirrt inne und sagt: «Die Polizei ist gerade hier. Ich weiss nicht, was los ist.»

Dann bricht die Polizei die Tür ein. Die Kamera rollt aber weiter, weshalb die Zuschauer nun sehen können, wie mehrere Polizisten mit Maschinenpistolen bewaffnet die Wohnung stürmen. Der Youtuber und eine weitere Person, die im Raum anwesend ist, werden angewiesen, die Hände zu heben und sich auf den Boden zu legen. Ausserdem müssen sie ihren Namen angeben und werden gefragt, ob sie irgendwelche Waffen auf sich tragen. Dann wendet sich einer der Polizisten der Kamera zu und dreht diese ab, sodass die Zuschauer den weiteren Einsatz nicht mehr sehen können.

Einsatz wegen Betäubungsmitteln

Der Youtuber ist im Internet als Corona-Skeptiker bekannt. Er hat laut Mimikama.at immer wieder die geltenden Corona-Massnahmen kritisiert. Daher haben die Zuschauer seines Livestreams die Vermutung aufgestellt, dass der Polizeieinsatz wohl damit etwas zu tun habe.

Das Polizeipräsidium Mittelfranken bestätigt den Einsatz im bayrischen Fürth. Mit Corona habe dieser aber nichts zu tun gehabt. Ausserdem habe er sich nicht gegen den Betreiber des Livestreams gerichtet, schreibt die Polizei in einem Tweet. Weitere Angaben zu den Hintergründen könnten nicht gemacht werden.

Für weitere Informationen solle man sich an die Generalstaatsanwaltschaft Berlin wenden. Diese gibt Auskunft darüber, dass es sich wahrscheinlich um einen Einsatz im Zusammenhang mit Betäubungsmitteln handle. Ausserdem wird festgehalten, dass nicht gegen den Betreiber des Livestreams, also den Youtuber «Ursprunc – Dr. Andreas Noack» ermittelt werde.

Digital-Push

Wenn du den Digital-Push abonnierst, bis du über News und Gerüchte aus der Welt von Whatsapp, Snapchat, Instagram, Samsung, Apple und Co. informiert. Auch erhältst du Warnungen vor Viren, Trojanern, Phishing-Attacken und Ransomware als Erstes. Weiter gibt es Tricks, um mehr aus deinen digitalen Geräten herauszuholen.

So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe unten rechts auf «Cockpit», dann «Einstellungen» und schliesslich auf «Push-Mitteilungen». Beim Punkt «Themen» tippst du «Digital» an – et voilà!

Deine Meinung

345 Kommentare