Liestal BL - Schon wieder brennt ein Toi-Toi
Publiziert

Liestal BLSchon wieder brennt ein Toi-Toi

Im Kanton Baselland brannten seit Juni mindestens sechs Mal WC-Anlagen, zuletzt am Sonntagabend ein Toi-Toi-Häuschen auf einer Baustelle in Liestal. Eine Täterschaft konnte noch nicht ermittelt werden.

von
Seline Bietenhard
1 / 7
Am Sonntagabend geriet kurz nach 20.30 Uhr auf einer Baustelle an der Frenkenstrasse in Liestal ein freistehendes Toi-Toi Toilettenhäuschen in Brand und wurde dabei total zerstört.

Am Sonntagabend geriet kurz nach 20.30 Uhr auf einer Baustelle an der Frenkenstrasse in Liestal ein freistehendes Toi-Toi Toilettenhäuschen in Brand und wurde dabei total zerstört.

Polizei BL
Auch schon früher kam es im ganzen Kanton immer wieder zu Bränden auf Toilettenanlagen. So brannte schon letzte Woche am Freitagmorgen ein WC in einem Schulungsgebäude in Pratteln.

Auch schon früher kam es im ganzen Kanton immer wieder zu Bränden auf Toilettenanlagen. So brannte schon letzte Woche am Freitagmorgen ein WC in einem Schulungsgebäude in Pratteln.

Polizei BL
In Reinach brannten Anfang August innerhalb weniger Tage gleich zwei WC-Anlagen auf Spielplätzen, einmal beim Spielplatz Surbaum an der Habshagstrasse…

In Reinach brannten Anfang August innerhalb weniger Tage gleich zwei WC-Anlagen auf Spielplätzen, einmal beim Spielplatz Surbaum an der Habshagstrasse…

Polizei BL

Darum gehts

  • Im Kanton Baselland brannten diesen Sommer mindestens sechs Mal WC-Anlagen.

  • Zuletzt wurde am Sonntagabend ein Toi-Toi auf einer Baustelle in Liestal angezündet.

  • Die Polizei hält sich in Bezug auf die Ermittlungen bedeckt.

Am Sonntagabend geriet kurz nach 20.30 Uhr auf einer Baustelle an der Frenkenstrasse in Liestal ein freistehendes Toi-Toi Toilettenhäuschen in Brand. Die ausgerückte Feuerwehr konnte den Brand eindämmen und schlussendlich löschen. Trotz des raschen Einsatzes wurde das Toilettenhäuschen durch den Brand total zerstört.

Schon früher kam es im ganzen Kanton immer wieder zu Bränden auf Toilettenanlagen. So brannte beispielsweise bereits vergangene Woche am Freitagmorgen ein WC in einem Verwaltungs- und Schulungsgebäude in Pratteln. Die Toilette wurde dabei erheblich beschädigt und ist zurzeit nicht benutzbar. Auch in Reinach kam es im August innerhalb von wenigen Tagen zu gleich zwei Bränden von WC-Häuschen auf Spielplätzen; einmal beim Spielplatz Surbaum an der Habshagstrasse und beim Spielplatz Landhof an der Talackerstrasse. In Allschwil brannte Anfang Juni und Anfang Juli dieselbe WC-Anlage beim Friedhof Allschwil.

Bei den Bränden gab es keine Verletzten. Brandstiftung konnte nicht ausgeschlossen werden. Laut Paul Steffen, Mediensprecher der Polizei Baselland, stellte die Polizei fest, dass es vermehrt zu Brandstiftungen bei Toilettenanlagen kam. Zu einer allfälligen Täterschaft kann sich die Polizei noch nicht äussern. Personen, welche verdächtige Wahrnehmungen zu den Bränden gemacht haben, oder Hinweise zur Ermittlung der Täterschaft machen können, werden gebeten, sich bei der Einsatzleitzentrale in Liestal, Tel. 061 553 35 35, zu melden.

Etwas gesehen, etwas gehört?

Schick uns deinen News-Input!

Speichere unseren Kontakt im Messenger deiner Wahl und sende spannende Videos, Fotos und Dokumente schnell und unkompliziert an die 20-Minuten-Redaktion.

Handelt es sich um einen Unfall oder ein anderes Unglück, dann alarmiere bitte zuerst die Rettungskräfte.

Die Verwendung deiner Beiträge durch 20 Minuten ist in unseren AGB geregelt: 20min.ch/agb

Deine Meinung

2 Kommentare