Syrien: Polizei tötet vier Trauernde
Aktualisiert

SyrienPolizei tötet vier Trauernde

Sicherheitskräfte haben in Talbisseh bei einer Trauerfeier für einen getöteten Demonstranten in die Menge geschossen. Dabei seien vier Menschen getötet und etwa 50 verletzt worden.

Aufruhr in der zentralsyrischen Stadt Talbisseh: Polizisten haben in Trauernde geschossen. An der Trauerfeier für einen am Vortag getöteten Demonstranten hätten mehrere tausend Menschen teilgenommen, berichteten die Augenzeugen am Sonntag aus der Stadt nahe Homs.

In Syriens wichtigster Hafenstadt Latakia nahmen am Sonntag nach Angaben eines Menschenrechtlers etwa zehntausend Menschen an einer Trauerfeier für einen am Freitag getöteten Demonstranten teil. In Sprechchören forderten sie den Angaben zufolge die Freilassung aller politischen Gefangenen.

In Syrien kommt es seit gut einem Monat zu Protesten gegen Präsident Baschar el Assad. Der Staatschef kündigte am Samstag die Aufhebung des seit fast 50 Jahren geltenden Notstandsgesetzes binnen einer Woche an. Ungeachtet dessen hielten die Proteste in verschiedenen Städten des Landes an. (sda)

Deine Meinung