Aktualisiert 31.05.2020 12:26

Polizeimeldungen MittellandPolizei verfolgt betrunkenen Autofahrer extra langsam

Im Emmental versuchte der Lenker eines Autos vor der Polizei zu flüchten. Immer wieder fuhr der Mann über den Strassenrand hinaus. Um seine Sicherheit nicht zu gefährden, verfolgte ihn die Polizei mit tiefem Tempo.

1 / 93
Rümligen BE, 27. Oktober: Wie die Kapo Bern am Dienstag bekannt gab, wurde bei einer Geschwindigkeitsmessung am Freitagabend ein Auto mit 116 km/h gemessen. Erlaubt wären maximal 50 gewesen. Eine Polizistin konnte sich nur mit einem Sprung vor einer Kollision retten.

Rümligen BE, 27. Oktober: Wie die Kapo Bern am Dienstag bekannt gab, wurde bei einer Geschwindigkeitsmessung am Freitagabend ein Auto mit 116 km/h gemessen. Erlaubt wären maximal 50 gewesen. Eine Polizistin konnte sich nur mit einem Sprung vor einer Kollision retten.

Google
Domdidier, 26. Oktober: Ein stillgelegter Geflügelstall ist in der Nacht auf Montag in Brand geraten.

Domdidier, 26. Oktober: Ein stillgelegter Geflügelstall ist in der Nacht auf Montag in Brand geraten.

Kapo FR
Köniz, 24. Oktober: Ein unbekannter Mann mit Gesichtsmaske hat am Samstagnachmittag einen Lebensmittelladen im Liebefeld-Quartier überfallen. Die Kapo sucht Zeugen.

Köniz, 24. Oktober: Ein unbekannter Mann mit Gesichtsmaske hat am Samstagnachmittag einen Lebensmittelladen im Liebefeld-Quartier überfallen. Die Kapo sucht Zeugen.

Kapo Bern

Der Kantonspolizei Bern wurde am Freitagabend gemeldet, dass in der Gemeinde Lützelflüh ein Auto «Schlangenlinien fahrend» gesichtet worden sei. Etwas weiter, in Schüpbach BE, stiessen Beamte der Polizei auf das beschriebene Auto. Als die Polizisten den Fahrer schliesslich zum Anhalten aufforderten, beschleunigte der Mann sein Gefährt. Die Polizei nahm die Verfolgung mit Blaulicht auf.

Der flüchtende Lenker fuhr via Kapf in Richtung Röthenbach im Emmental, wobei teilweise stark überhöhte Geschwindigkeiten festgestellt werden mussten, sagt Kapo-Sprecher Patrick Jean: «Unterwegs touchierte das Fahrzeug einen Zaun und geriet wiederholt über den Strassenrand hinaus ins Wiesland.» Um die Sicherheit des Mannes nicht zu gefährden, griffen die Polizisten zu einer ungewöhnlichen Massnahme: Sie drosselten ihr Tempo und vergrösserten so den Abstand zum Flüchtenden.

In Röthenbach konnte der Mann schliesslich sicher angehalten werden. Er wurde auf eine Polizeiwache gebracht. «Ein durchgeführter Alkoholtest ergab ein positives Resultat», sagt Jean. Der Mann musste seinen Führerausweis noch an Ort und Stelle abgeben. Er wird sich vor der Justiz verantworten müssen.

(cho)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.