Aktion im Kanton Zürich - Bis 287 km/h auf Tacho – Polizei verhaftet 12 Personen
Publiziert

Aktion im Kanton ZürichBis 287 km/h auf Tacho – Polizei verhaftet 12 Personen

Der Kantonspolizei Zürich und der Zürcher Staatsanwaltschaft ist ein Schlag gegen die Raser-Szene gelungen. 12 Personen wurden verhaftet.

von
Thomas Mathis
1 / 2
Die Kantonspolizei Zürich und die Zürcher Staatsanwaltschaft haben am 20. sowie am 27. April an verschiedenen Orten im Kanton Zürich Hausdurchsuchungen durchgeführt.

Die Kantonspolizei Zürich und die Zürcher Staatsanwaltschaft haben am 20. sowie am 27. April an verschiedenen Orten im Kanton Zürich Hausdurchsuchungen durchgeführt.

Kapo ZH
Mehrere Fahrzeuge wurden sichergestellt und insgesamt zwölf Personen verhaftet.

Mehrere Fahrzeuge wurden sichergestellt und insgesamt zwölf Personen verhaftet.

Kapo ZH

Raserfahrten mit bis zu 287 km/h auf der Autobahn, mit knapp 200 km/h ausserorts und diverse illegale Rennen auf öffentlichen Strassen mit leistungsstarken, teilweise getunten Autos – das wirft die Zürcher Staatsanwaltschaft elf Männern und einer Frau im Alter zwischen 24 und 40 Jahren vor. Sie wurden am 20. und 27. April an mehreren Orten im Kanton Zürich verhaftet, wie es gestern in einer Mitteilung heisst. «Die Beschuldigten kennen sich untereinander in verschiedenen Konstellationen», sagt Staatsanwalt Michael Huwiler auf Anfrage. Die illegalen Rennen seien teils spontan, teils im Voraus abgemacht gewesen.

Die Kantonspolizei führte auch Hausdurchsuchungen durch und stellte Fahrzeuge sicher. Darunter sind neben einem Nissan GTR auch diverse Modelle der Marken Mercedes und Audi. Gegen alle der verhafteten Personen aus der Schweiz, Italien, Nordmazedonien, Serbien sowie Bosnien und Herzegowina läuft ein Strafverfahren wegen Raserdelikten. Drei Personen befinden sich derzeit noch in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen zu den Hintergründen laufen.

Hinweise aus früherer Aktion

Bereits 2019 berichteten die Behörden von einem Schlag gegen die Raserszene. Dabei haben die Kantonspolizeien St. Gallen, Thurgau und Zürich an verschiedenen Orten 21 Männer festgenommen und Fahrzeuge sichergestellt. Nach dieser Aktion ging die Kantonspolizei Zürich weiteren Hinweisen nach und schlug nach umfangreichen Ermittlungen nun erneut zu. Wie die Ermittler den Beschuldigten auf die Schliche kamen, wollte Huwiler mit Verweis auf die laufenden Verfahren nicht ausführen.

Etwas gesehen, etwas gehört?

Schick uns deinen News-Input auf Whatsapp!

Speichere diese Nummer (076 420 20 20) am besten sofort bei deinen Kontakten und sende spannende Videos, Fotos und Dokumente schnell und unkompliziert an die 20-Minuten-Redaktion!

Handelt es sich um einen Unfall oder ein anderes Unglück, dann alarmiere bitte zuerst die Rettungskräfte.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung