Aktualisiert 09.04.2017 14:41

Embrach und Rüti ZH

Polizei verhaftet 15 Personen in Zürcher Clubs

Illegale Animierdamen, Sängerinnen und Serviceangestellte: Die Kapo hat in Lokals in Embrach und Rüti einiges zu beanstanden.

von
thu/fal
Beamte kontrollierten Clubs im Kanton und nahmen Verhaftungen vor. (Symbolbild)

Beamte kontrollierten Clubs im Kanton und nahmen Verhaftungen vor. (Symbolbild)

Die Kantonspolizei Zürich hat am späten Freitagabend einen Club in Embrach kontrolliert und dabei neun Personen sowie den Betreiber des Lokals verhaftet.

Die Kontrolle fand gegen 23.30 Uhr statt, wie die Kantonspolizei Zürich mitteilte. Unter den Verhafteten befinden sich acht Frauen, die im Lokal als Animierdamen, Sängerinnen oder als Serviceangestellte arbeiteten.

Juristische Folgen

Sie alle stammen aus Albanien und sind zwischen 19 und 28 Jahren alt. Sie und ein 28-jähriger Landsmann von ihnen, der ebenfalls verhaftet wurde, befinden sich illegal im Land. Zudem wurde der Betreiber des Clubs, ein 55-jähriger Serbe, festgenommen. Die Personen müssen sich nun bei der Staatsanwaltschaft wegen der Widerhandlung gegen das Ausländergesetz verantworten.

Am gleichen Tag kontrollierten die Beamten auch ein Club in Rüti ZH. Dabei stellten die Polizisten fest, dass zwei serbische und zwei bosnische Animierdamen über keine entsprechende Arbeitsbewilligung verfügten. Die Frauen im Alter zwischen 19 und 29 Jahren wurden verhaftet und der Staatsanwaltschaft See / Oberland zugeführt. Die Beamten verhafteten auch den Betreiber des Lokals, einen 58-jähriger Mazedonier. Alle haben sich ebenfalls wegen Widerhandlung gegen das Ausländergesetz vor der Staatsanwaltschaft zu verantworten.

(thu/fal/sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.