Korruptions-Affäre: Polizei verhaftet Seco-Ressortleiter
Aktualisiert

Korruptions-AffärePolizei verhaftet Seco-Ressortleiter

Wegen Bestechungsverdachts hat die Bundesanwaltschaft einen Seco-Ressortleiter in Untersuchungshaft gesetzt.

von
cho/sda
Korruptionsverdacht: Ein Mitarbeiter des Seco soll einem IT-Unternehmen Aufträge zugeschanzt haben.

Korruptionsverdacht: Ein Mitarbeiter des Seco soll einem IT-Unternehmen Aufträge zugeschanzt haben.

Erste Verhaftungen in der Korruptionsaffäre: Wie der «Tages-Anzeiger» heute berichtet, befindet sich seit Anfang Woche ein Ressortleiter des Staatssekretariats für Wirtschaft (Seco) wegen Verdacht auf Korruption und allenfalls Betrug in Untersuchungshaft. Es ist bisher die erste Verhaftung in der Korruptionsaffäre.

Indes steht das Wirtschaftsdepartement (WBF) in der Kritik: Eine Woche nachdem die Affäre publik gemacht worden ist, sind die Administrativuntersuchungen des Seco-Filzes noch nicht richtig angelaufen: «Es wurden Massnahmen eingeleitet, um die Untersuchung vorzubereiten», sagt WBF-Sprecher Erik Reumann. Der Auftrag werde extern vergeben.

Bei Politikern sorgt das gemächliche Vorgehen für rote Köpfe: «Das ist gegenüber der Öffentlichkeit nicht zu verantworten», sagt Rudolf Joder, Präsident der Geschäftsprüfungskommission (GPK) des Nationalrats. Das zögerliche Vorgehen könne dazu führen, dass Spuren verwischt werden.

Filz beim Seco

Laut den Recherchen der Zeitung «Tages-Anzeiger» steht ein Ressortleiter unter Korruptionsverdacht. Er habe mit einer externen Informatikfirma verdächtige Geschäfte abgewickelt. «Der Ressortleiter verschaffte der Firma Aufträge zu überhöhten Konditionen.» Im Gegenzug habe er Reisen, VIP-Tickets und Geräte «im Wert von Zehntausenden von Franken» erhalten.

Vor wenigen Wochen wurde ausserdem bekannt, dass das Seco in den Jahren 2009 bis 2011 Aufträge im Umfang von 34 Millionen Franken ohne öffentliche Ausschreibung vergeben hatte. Dies, obwohl der Wert der einzelnen Aufträge jeweils über dem Schwellenwert für freihändige Vergaben lag.

Deine Meinung