SCB vs. HCD: Polizei wehrt sich mit Reizgas gegen Attacke
Aktualisiert

SCB vs. HCDPolizei wehrt sich mit Reizgas gegen Attacke

Bevor sich die Schweizer Hockeygiganten SCB und HCD am Samstag ein Duell auf dem Eis lieferten, kam es vor dem Stadion zu Handgreiflichkeiten der beiden Fanlager.

Vor dem Matchbeginn am Samstagabend gerieten sich SCB- und HCD-Fans vor dem Stadion in die Haare.

Vor dem Matchbeginn am Samstagabend gerieten sich SCB- und HCD-Fans vor dem Stadion in die Haare.

In Bern ist es am Samstagabend vor dem Eishockeyspiel zwischen dem SC Bern und dem HC Davos zu Handgreiflichkeiten zwischen den Fans der beiden Clubs gekommen. Die Polizei konnte die Fangruppen, die sich beim Stadion Scharmützel lieferten, trennen.

Anschliessend geriet sie selbst ins Visier der Fans. Die Polizisten seien mit Gegenständen beworfen worden, teilte die Kantonspolizei Bern am Sonntag mit. In der Folge sei kurzzeitig Reizstoff eingesetzt worden. Die Polizei konnte die Situation schliesslich beruhigen.

Knallpetarde im Gästeeingang

Ein Mann, welcher auf dem Weg zum Gästeeingang inmitten der Fans eine Knallpetarde zündete, wurde angehalten. Er wird angezeigt, wie die Polizei schrieb. Das Spiel und die Abreise der Fans verlief anschliessend ohne weitere Zwischenfälle. (sda/sda)

(SDA)

Deine Meinung