Olma-Bilanz 2021 – Polizei zieht trotz 13 Schlägereien positive Bilanz
Publiziert

Olma-Bilanz 2021Polizei zieht trotz 13 Schlägereien positive Bilanz

Weniger Besucher sorgten für weniger Ordnungsbussen und Interventionen seitens der Polizei. Auch die Olma Messen St. Gallen ist glücklich mit der diesjährigen Ausgabe.

von
Vincent Vogler
1 / 8
Nach elf Tagen geht die Olma heute zu Ende.

Nach elf Tagen geht die Olma heute zu Ende.

20Min/Leo
Es war die erste Olma mit Zertifikatspflicht.

Es war die erste Olma mit Zertifikatspflicht.

20Min/Leo
Natürlich durfte auch in diesem Jahr …

Natürlich durfte auch in diesem Jahr …

20Min/Leo

Darum gehts

  • Am Sonntag geht die Olma zu Ende.

  • Aufgrund tieferer Besucherzahlen hatte die Stadtpolizei St. Gallen in diesem Jahr weniger zu tun.

  • Sie zieht eine positive Bilanz.

Am Sonntag geht die Olma nach elf feierlichen Tagen zu Ende. Erstmals fand die Messe in diesem Jahr mit coronabedingten Auflagen statt. Aufgrund der Pandemie pilgerten in diesem Jahr auch weniger Besucherinnen und Besucher auf das Olma-Gelände. Insgesamt 220’000 Menschen fanden den Weg nach St. Gallen. 2019 waren es noch 360’000 an der Zahl. Dies wirkte sich auch auf die Polizeieinsätze aus: Die Stadtpolizei musste weniger häufig intervenieren, wie sie in einer Mitteilung schreibt. Es kam zu keinen grösseren Zwischenfällen, weshalb die Stadtpolizei St. Gallen eine positive Bilanz zieht.

Ganz ohne den Gesetzeshüter ging es aber nicht: Es musste über ein Dutzend Mal wegen Auseinandersetzungen eingegriffen werden. Dabei kam es aber zu keinen Zwischenfällen mit schweren Verletzungen. Der Stadtpolizei liegen keine Meldungen über grobe Sachbeschädigungen vor. Während der elf Tage wurden drei Kinder als vermisst gemeldet. Alle Personen konnten innert kurzer Zeit wieder aufgefunden werden und den Angehörigen oder Begleitpersonen übergeben werden.

Missachtung der 3G-Regel

Im Lunapark auf dem Spelteriniplatz galt wie in den Olma-Hallen die 3G-Regelung. Die Covid-Zertifikate wurden am Eingang durch Mitarbeitende des Sicherheitsdiensts kontrolliert. Es kam zu fünf Zwischenfällen mit Personen, welche sich den Kontrollen entziehen und über den Zaun den Lunapark betreten wollten. Die Personen erhielten Fernhaltungen bis zum Ende der Olma.

Auch im Bereich Verkehr zieht die Stadtpolizei St. Gallen eine positive Bilanz. Die Parkplätze im Breitfeld und beim Güterbahnhof St. Fiden waren weniger gut besucht. Im Umfeld des Veranstaltungsortes wurden über alle Tage weniger Bussen wegen Falschparkens ausgestellt als 2019. Wurden im Jahr 2019 insgesamt 719 Autofahrer gebüsst, so waren es in diesem Jahr bis am Sonntagmorgen 271.

Für die meiste Aufregung sorgten an dieser Olma offenbar die Flugshows der PC-7-Staffel der Schweizer Luftwaffe. Während viele Besucherinnen und Besucher begeistert in den Himmel blickten, lösten die Shows bei Klimaaktivistinnen und -aktivisten Magenschmerzen aus. Dabei handelte es sich bei den Flügen nicht um Zusatzflüge, sondern um Trainingsflüge, die im Rahmen der normalen Ausbildung der Piloten stattfinden.

Organisatoren sind zufrieden

Die Genossenschaft Olma Messen St. Gallen ist ebenfalls zufrieden mit der diesjährigen fünften St. Galler Jahreszeit. «Die Besucherinnen und Besucher kamen zahlreich, Aussteller pflegten bestehende und knüpften neue Kontakte und der Gastkanton Schaffhausen sowie die Tier- und Sonderschauen vermochten zu begeistern», schreiben die Verantwortlichen in einer am Sonntag verfassten Medienmitteilung.

«Die Vorbereitung innert kurzer Zeit mit vielen Unsicherheiten war für alle Beteiligten anspruchsvoll. Die vergangenen elf Tage haben aber für all den Aufwand entschädigt. Wir sind mit dem Verlauf der Olma rundum zufrieden», sagt Messeleiterin Manuela Fürer. «Es freut mich auch besonders, dass die Aussteller das Interesse und die Kauffreudigkeit der Besucherinnen und Besucher gelobt haben. Sie und alle unsere Partner sind ins Risiko gegangen. Dafür sind wir dankbar und jetzt einfach glücklich und erleichtert, dass wir eine positive Bilanz ziehen können», ergänzt die Messeleiterin.

Die genauen Zahlen der polizeilichen Olma-Bilanz findest du in der Bildstrecke.

Deine Meinung

23 Kommentare