Polizeichef fühlt sich unschuldig
Aktualisiert

Polizeichef fühlt sich unschuldig

Der Polizeivorsteher der Stadt Genf, André Hédiger, ist im Strafverfahren wegen Amtsmissbrauch vor dem Untersuchungsrichter erschienen.

Dieser wirft ihm vor, unrechtsmässig Bussen annulliert zu haben. Hédiger gab sich aber siegessicher: «Ich fühle mich unschuldig und will am 1. Juni Stadtpräsident werden.» Auch laut Hédigers Kollegen gibt es keinen Grund, ihn zum Abschluss seiner Amtzeit nicht zum Stadtpräsidenten zu küren.

Deine Meinung