Polizeichef in Gaza-Stadt entgeht Anschlag
Aktualisiert

Polizeichef in Gaza-Stadt entgeht Anschlag

Ein hoher Offizier der Palästinenserpolizei im Gazastreifen, Gasi Dschabali, ist in der Nacht einem Bombenanschlag entgangen.

Die Bombe sei vor seinem Haus in Gaza-Stadt explodiert. Sie habe nur Sachschaden angerichtet.

Dies berichtete das israelische Radio. Als Hintergrund werden palästinensische Machtkämpfe vermutet. In den vergangenen Monaten gab es mehrfach Zusammenstösse auch innerhalb der palästinensischen Sicherheitskräfte in Gaza-Stadt.

Angriff auf jüdische Siedlung

Im Westjordanland wurde bei einem Angriff auf eine jüdische Siedlung am Donnerstagmorgen ein radikalislamischer Palästinenser getötet. Israelische Soldaten hätten den Mann in der Siedlung Kadim im Norden des Palästinensergebietes erschossen, nachdem er das Feuer auf Wachsoldaten eröffnet habe.

Dies verlautete aus palästinensischen Sicherheits- und Ärztekreisen. Der 20-Jährige sei Mitglied der El-Aksa-Brigaden gewesen, dem bewaffneten Arm der Fatah-Organisation des palästinensischen Präsidenten Jassir Arafat. Wegen der Beteiligung an mehreren Angriffen habe er auf der israelischen Fahndungsliste gestanden.

(sda)

Deine Meinung