Grosseinsatz in Emmenbrücke: «Sie waren eigentlich immer unauffällig»
Publiziert

Grosseinsatz in Emmenbrücke«Sie waren eigentlich immer unauffällig»

In der Nähe der Hochdorferstrasse in Emmenbrücke kam es am Donnerstag zu einem Grosseinsatz. Die Polizei stellte eine Schusswaffe sicher.

von
Patrick McEvily
Gianni Walther
1 / 4
Die Polizei weist zurzeit Schaulustige weg und regelt den Verkehr.

Die Polizei weist zurzeit Schaulustige weg und regelt den Verkehr.

20 Minuten News Scout
Der Einsatz findet in der Nähe des Emmen Center statt.
Der Einsatz findet in der Nähe des Emmen Center statt.Google Maps
Der Einsatz läuft seit 18 Uhr.

Der Einsatz läuft seit 18 Uhr.

News-Scout

In Emmenbrücke LU ist die Polizei am Donnerstagabend zu einem Grosseinsatz ausgerückt. Mehrere News-Scouts berichteten von Polizisten und Rettungsfahrzeugen an der Hochdorferstrasse, in der Nähe des Emmencenters.

Gegen 18 Uhr hatte die Luzerner Polizei die Meldung erhalten, dass es in einer Wohnung in Emmenbrücke zu Streitigkeiten gekommen sei, teilte die Polizei am Freitag mit. «In der Meldung war auch von einer Waffe die Rede. Deshalb wurde für den Einsatz auch die Interventionseinheit der Luzerner Polizei aufgeboten», heisst es in der Polizeimeldung.

Schusswaffe war nicht im Einsatz

Ein Anwohner im Quartier hatte den Einsatz beobachtet: «Ich war auf dem Balkon und habe die Polizei gesehen. Das Quartier war voll von Polizeiautos», sagt er. Die Polizei sei in die Wohnung eingedrungen. Draussen hätten Polizisten das Gebiet mit Hunden und Taschenlampen abgesucht. Später sei ein Mann aus dem Gebäude gebracht und weggefahren worden. Einen solchen Polizeieinsatz hätte er nicht erwartet: «In unserem Quartier gibt es eigentlich nie Ärger», sagt der Anwohner. Das sei auch bei der betroffenen Familie so: «Sie waren eigentlich immer unauffällig.»

Auf Anfrage bestätigt die Luzerner Polizei, dass zwei Personen zu Befragungszwecken aufs Kommando mitgenommen wurden. Diese wurden jedoch noch in derselben Nacht wieder entlassen.

Vor Ort hat die Polizei vier Personen und ein Kleinkind angetroffen, heisst es in der Meldung weiter. «Ausserhalb der Wohnung konnte eine Schusswaffe sichergestellt werden.» Die Waffe sei jedoch nicht eingesetzt worden, heisst es bei der Luzerner Polizei auf Anfrage.

Der Rettungsdienst war ebenfalls im Einsatz. Niemand sei ernsthaft verletzt worden. Über die Art der Verletzungen konnte die Luzerner Polizei auf Anfrage keine Angaben machen. Sie stammen jedoch nicht von der Schusswaffe. Beim Einsatz sei auch niemand in Untersuchungshaft gesetzt worden, heisst es in der Mitteilung weiter.

Die Untersuchung führt die Staatsanwaltschaft Emmen.

Etwas gesehen, etwas gehört?

Schick uns deinen News-Input auf Whatsapp!

Speichere diese Nummer (076 420 20 20) am besten sofort bei deinen Kontakten und sende spannende Videos, Fotos und Dokumente schnell und unkompliziert an die 20-Minuten-Redaktion!

Handelt es sich um einen Unfall oder ein anderes Unglück, dann alarmiere bitte zuerst die Rettungskräfte.

Deine Meinung