Polizei gibt Entwarnung: Verdächtiges Auto vor Stadion – 80’000 Fans müssen in Dortmund ausharren

Publiziert

Polizei gibt EntwarnungVerdächtiges Auto vor Stadion – 80’000 Fans müssen in Dortmund ausharren

Nach Abpfiff des Spiels zwischen Dortmund und Leverkusen waren die Zuschauer im Signal Iduna Park aufgefordert worden, auf ihren Plätzen zu bleiben. Nach einer Stunde gibt die Polizei Entwarnung. 

1 / 3
Die Fans im Stadion wurden während des Spiels über den Einsatz informiert.

Die Fans im Stadion wurden während des Spiels über den Einsatz informiert.

Getty Images
Grund ist offenbar ein verdächtiges Fahrzeug auf dem Stadionparkplatz.

Grund ist offenbar ein verdächtiges Fahrzeug auf dem Stadionparkplatz.

AFP
Der BVB gewann das Spiel gegen Leverkusen mit 1:0.

Der BVB gewann das Spiel gegen Leverkusen mit 1:0.

Getty Images

Darum gehts

  • Dortmund gewinnt das Samstagabendspiel der Bundesliga mit 1:0 gegen Leverkusen.

  • Nach Spielschluss mussten 81’365 Zuschauerinnen und Zuschauer allerdings im Stadion bleiben.

  • Wegen eines verdächtigen Fahrzeugs auf dem Stadion-Parkplatz war ein Polizeieinsatz im Gange.

  • Nach einer knappen Stunde gab die Polizei Entwarnung und die Fans konnten das Stadion verlassen.

Wegen eines verdächtigen Fahrzeugs auf dem Stadion-Vorplatz durften die 81’365 Zuschauerinnen und Zuschauer des Bundesliga-Spitzenspiels zwischen Borussia Dortmund und Bayer Leverkusen (1:0) nicht direkt nach dem Abpfiff das Stadion verlassen. In der Arena wurde am Samstagabend ab fünf Minuten vor Spielende mehrfach durchgesagt, dass «aufgrund eines Polizeieinsatzes ausserhalb des Stadions» alle Fans auf den Plätzen bleiben müssen.

«Im Bereich des Parkplatzes E3 ist ein verdächtiges Fahrzeug mit laufendem Motor festgestellt worden», twitterte die Dortmunder Polizei kurz darauf: «Da nicht auszuschliessen ist, dass von diesem Fahrzeug eine Gefahr ausgehen könnte, werden alle Stadionbesucher gebeten, das Stadion nach Spielschluss nicht zu verlassen.» Man treffe gerade erste «Massnahmen, um die Gefahrensituation zu beseitigen». Die Zuschauerinnen und Zuschauer dürften nicht aus dem Stadion, «damit die polizeilichen Massnahmen ungestört durchgeführt werden».

Gegen 21 Uhr erfolgte schliesslich eine Teilentwarnung. «Wir möchten Euch hiermit darüber informieren, dass Ihr das Stadion nun geordnet verlassen könnt», teilte Borussia Dortmund über diverse Kanäle seinen Fans mit. Einige Minuten später gab die Polizei Nordrhein-Westfallen schliesslich grünes Licht: «Im Rahmen der polizeilichen Ermittlungen konnten wir klären, dass von dem Fahrzeug keine Gefahr ausging. Der Motor lief aufgrund eines technischen Defektes.»

Keine News mehr verpassen

Mit dem täglichen Update bleibst du über deine Lieblingsthemen informiert und verpasst keine News über das aktuelle Weltgeschehen mehr.
Erhalte das Wichtigste kurz und knapp täglich direkt in dein Postfach.

(dpa/law)

Deine Meinung

6 Kommentare