Polizeimeldungen Mittelland - Polizeihund fasst mehrere Zug-Sprayer – zwei Personen gebissen
Publiziert

Polizeimeldungen MittellandPolizeihund fasst mehrere Zug-Sprayer – zwei Personen gebissen

Als drei Personen in flagranti beim Sprayen erwischt worden sind, flüchteten diese vor Polizisten. Ein Diensthund stellte zwei Männer und verletzte sie leicht.

von
Christian Holzer
1 / 168
Hasliberg, 4. Januar: Ein Snowboarder stürzte abseits der markierten Piste und stürzte über eine Felswand.

Hasliberg, 4. Januar: Ein Snowboarder stürzte abseits der markierten Piste und stürzte über eine Felswand.

Bruno Petroni
Bern, 19. Dezember: Auf der Monbijoubrücke wurde ein Lenker mit massiv überhöhter Geschwindigkeit geblitzt. (Symbolbild)

Bern, 19. Dezember: Auf der Monbijoubrücke wurde ein Lenker mit massiv überhöhter Geschwindigkeit geblitzt. (Symbolbild)

Kapo Solothurn
Mittelwallis, 1. Dezember: Die Walliser Kantonspolizei konnte nach monatelangen Ermittlungen neun junge Kriminelle ausfindig machen, die für 171 Straftaten verantwortlich sind.

Mittelwallis, 1. Dezember: Die Walliser Kantonspolizei konnte nach monatelangen Ermittlungen neun junge Kriminelle ausfindig machen, die für 171 Straftaten verantwortlich sind.

Pixabay (Symbolbild)

Darum gehts

  • Drei Männer wurden beim Sprayen an einem Zug erwischt.

  • Als Polizisten aufgetaucht sind, flüchteten die Männer in ein Feld.

  • Ein Polizeihund stellte zwei Personen mittels Biss.

Der Kantonspolizei Bern wurde am Samstag Nacht gemeldet, dass mehrere Personen am Bahnhof Interlaken Ost eine Zugskomposition versprayten. Als schliesslich Beamte der Kapo Bern auftauchten, ergriffen die in flagranti erwischten Sprayer umgehend die Flucht in Richtung Brienzersee und versteckten sich in einem Feld, so Kapo-Sprecher Patrick Jean: «Als sich die Einsatzkräfte diesen näherten, traten sie wiederum die Flucht an, worauf ein Diensthund eingesetzt wurde.» Der Hund konnte einen der Flüchtenden mittels Biss anhalten. «Kurz darauf stellte der Diensthund im Feld einen weiteren flüchtenden Verdächtigen mittels Biss.» Eine dritte Person wurde beim Verlassen des Feldes durch Polizisten gefasst. Wie die Kapo mitteilt, handelt es sich bei den gefassten um Männer im Alter zwischen 20 und 31 Jahren.

«Die mittels Diensthund angehaltenen Männer wurden leicht verletzt zur medizinischen Versorgung ins Spital gebracht», so Jean. Im Anschluss wurden sie auf die Wache gebracht, wo auch die dritte gefasste Person vernommen wurde. Wie die Kapo mitteilt, wurden entlang des Fluchtwegs der Tatverdächtigen verschiedene Sprayerutensilien sichergestellt. Unter der Leitung der Regionalen Staatsanwaltschaft Oberland sind weitere Ermittlungen durch die Kantonspolizei Bern im Gang. Die Männer werden sich vor der Justiz verantworten müssen.

Aktivier jetzt den Bern-Push!

Nur mit dem Bern-Push von 20 Minuten bekommst du die aktuellsten News aus der Region Bern, Freiburg und Solothurn blitzschnell auf dein Handy geliefert.

Und so gehts: In der 20-Minuten-App tippst du rechts unten auf «Cockpit». Dort auf «Mitteilungen» und dann «Weiter». Dann markierst du bei den Regionen «Bern», tippst noch einmal «Weiter» und dann «Bestätigen». Voilà!

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

77 Kommentare