St. Gallen: Polizeihund rettet verwirrten Herzpatienten
Aktualisiert

St. GallenPolizeihund rettet verwirrten Herzpatienten

Ein Diensthund der Stadtpolizei St. Gallen hat am Freitag einen vermissten Mann gefunden. Der verwirrte 77-Jährige war erst kürzlich am Herzen operiert worden. Er ist wohlauf.

Der 77-Jährige war völlig durchnässt und unterkühlt, als er am Freitagabend vom Diensthund am Ufer der Goldach gefunden wurde. Wie die Stadtpolizei St. Gallen am Samstag mitteilte, war er jedoch unverletzt.

Seine Frau hatte den Mann am frühen Freitagabend als vermisst gemeldet. Er war erst vor kurzem am Herzen operiert worden und deshalb auf Medikamente angewiesen. Dank Hinweisen aus der Bevölkerung konnte die Stadtpolizei das Suchgebiet eingrenzen.

(sda)

Deine Meinung