Polizeihund schnappt zwei Autoräuber
Aktualisiert

Polizeihund schnappt zwei Autoräuber

Zur richtigen Zeit am richtigen Ort hat sich am frühen Morgen in Zürich-Altstetten eine Patrouille der Zürcher Stadtpolizei befunden.

Zwei junge Männer sind am frühen Freitagmorgen in Zürich verhaftet worden. Sie hatten zuvor in Affoltern am Albis einen Autofahrer gezwungen, sie nach Zürich zu fahren. In einem Gebüsch wurden sie schliesslich von einem Polizeihund aufgespürt.

Die zwei Schweizer im Alter von 20 und 23 Jahren stiegen beim Bahnhof Affoltern am Albis um 2 Uhr nachts ins Auto eines 34-Jährigen und bedrohten diesen mit einer Stichwaffe. Sie verlangten nach Zürich gefahren zu werden.

Bei der Autobahnausfahrt Zürich-Altstetten liessen sie das Auto anhalten, worauf der Lenker davonrennen und andere Fahrzeuglenker auf sich aufmerksam machen konnte. Per Zufall fuhr in diesem Moment eine zivile Patrouille der Stadtpolizei Zürich vorbei.

Als die Polizisten die Räuber zum Aussteigen aufforderten, machten diese Anstalten wegzufahren. Die Beamten eilten zu ihrem Fahrzeug, um die Verfolgung aufzunehmen. Die Räuber nützten die Gelegenheit und flüchteten in ein Schrebergartengelände. Mit der Hilfe weiterer Polizeipatrouillen und der Unterstützung durch einen Diensthund wurden sie dort festgenommen.

(sda)

Deine Meinung