NEUENKIRCH: Polizist rettete sich mit Sprung
Aktualisiert

NEUENKIRCHPolizist rettete sich mit Sprung

Ein 20-jähriger Autofahrer hat sich in der Nacht auf Sonntag eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Er war mit übersetztem Tempo von Sempach nach Sempach-Station unterwegs und ignorierte eine Polizeipatrouille, die ihn stoppen wollte.

von
ber

Auf seiner Flucht hätte der Mann in Neuenkirch beinahe einen Polizisten überfahren, der den Mann anzuhalten versuchte. Der Kosovare dachte aber nicht daran und raste mit 140 km/h auf den Polizisten zu – dieser konnte sich gerade noch rechtzeitig durch einen Sprung in eine Wiese in Sicherheit bringen. Der Kosovare konnte wenig später gefasst werden. Die Polizei will nun abklären, ob noch weitere Personen gefährdet wurden und sucht Zeugen. «Es ist ein Fall mit vielen Fragezeichen», sagt Sprecher Simon Kopp. Das Motiv für die Flucht ist bislang unklar – betrunken sei der Fahrer zum Zeitpunkt der Tat nicht gewesen. (ber/20 Minuten)

Deine Meinung